Field trip guide

Von der Geologie zum Geotourismus: Der Henndorfer Eiszeit-Rundweg (Exkursion E am 16. April 2009)

Ibetsberger, Horst; Häupl, Markus

Kurzfassung

Im Jahre 1997 wurde vom Salzburger Landeshauptmann Dr. Hans Katschtaler, die Aktion „Salzburger Kulturgüter“ ins Leben gerufen, die ab dem Jahre 1998 von Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger weitergeführt und ausgebaut wurde. Eine der sechs Säulen der Aktion „Salzburger Kulturgüter“ bezeichnet sich als „Schätze aus Salzburgs Boden“. Um diese Säule mit einer „Tragkraft“ auszustatten, wurde der Verein „Schätze aus Salzburgs Boden“ gegründet. Dieser übernahm nun die Aufgabe, eine für jedermann verständliche Geo-Erlebnislandschaft im Bundesland Salzburg aufzubauen und zu etablieren. Dazu gehören Schaubergwerke, Museen und Themenwege mit Informationstafeln. Der Verein „Schätze aus Salzburgs Boden“ soll die „Kulturgeologie“ des Landes Salzburg, die für rund 1000 Jahre die politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit für das Land sicher stellte, einer breiten Öffentlichkeit näher bringen. Seit dem Bestehen des Vereins wurden vom Team, unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Wolfgang Vetters, Schaubergwerke initiiert und mitgestaltet, sowie bei der Ausstattung von Museen kooperativ mitgewirkt (Feitzinger et al. 2003). Darüber hinaus wurden mehr als 200 Informationstafeln an geowissenschaftlich interessanten Punkten aufgestellt.