Field trip guide

Besuch im Felslabor Grimsel der Nationalen Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) (Exkursion F am 9. April 2010)

Blechschmidt, Ingo

Kurzfassung

Seit mehr als 25 Jahren führen die Nagra und ihre Partner im Felslabor Grimsel (FLG) Untertageforschungsprojekte durch, welche grundlegende Beiträge zur Entwicklung beziehungsweise Überprüfung sicherer Einlagerungskonzepte für radioaktive Abfälle in geologischen Tiefenlagern und zur Charakterisierung von Gesteinsformationen liefern. So flossen in den vergangenen Jahren die Ergebnisse dieser international anerkannten Forschungsarbeit in die Studien der Nagra zum Nachweis der technischen Machbarkeit eines geologischen Tiefenlagers in der Schweiz ein und liefern auch weiterhin wertvolle Beiträge zur Tiefenlagerung. Ende der 70er Jahre fiel der Entscheid der Nagra zum Bau eines eigenen standortunabhängigen Felslabors in den kristallinen Gesteinsformationen des Aarmassives des Berner Oberlandes. Damals konzentrierte man sich im Rahmen des Projekts „Gewähr“ auf die Untersuchung kristalliner Gesteine für die geologische Tiefenlagerung der hochaktiven Abfälle und war daher insbesondere an einem Forschungsstandort mit vergleichbaren geologischen Rahmenbedingungen interessiert. Die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO), mit ihren zahlreichen Untertagebauwerken und Kraftwerksanlagen, stellte der Nagra einen ihrer Zugangsstollen zur Verfügung, um den Zugang zu einer geologisch geeigneten Gesteinsformation für das geplante Felslabor im Grimselgebiet zu ermöglichen. Seit dieser Zeit zählt die KWO zu den wichtigsten lokalen Partnern und ist ein Garant für einen logistisch und technisch sicheren Betrieb des FLG. Von Anfang an war das Projekt FLG als reines Forschungsvorhaben konzipiert. Es verfügt über eine hohe Akzeptanz bei der lokalen Bevölkerung.

Keywords

grimsel rock laboratoryfelslabor grimselnagraswitzerlandnuclear waste