Field trip guide

Stratigraphische Gliederung des Eiszeitalters in der Schweiz (Exkursion D am 8. April 2010)

Preusser, Frank

Kurzfassung

Die stratigraphische Gliederung des mittleren und oberen Quartärs der Schweiz beruht weitestgehend auf Beobachtungen aus dem Aaretal. In dieser Region fehlen die aus Süddeutschland bekannten, gut gegliederten Terrassenabfolgen und Staffeln von Endmoränenwällen, die verschiedenen Eiszeiten zugeordnet werden. Deshalb ist die klassische Gliederung von Penck & Brückner (1901/09) hier nur sehr beschränkt anwendbar. Der Grund hierfür liegt im begrenzten Raum, der für die Überlieferung älterer Ablagerungen zur Verfügung steht, bedingt durch die Lage des Gebietes zwischen Jura und Alpen. Die Rekonstruktion des Quartärs im Schweizer Mittelland beruht deshalb weniger auf geomorphologischen Untersuchungen, sondern vielmehr auf der sedimentologischen Analyse von Aufschlüssen. Im Rahmen der Exkursionen werden einige Schlüssellokalitäten vorgestellt und die geologischen Befunde werden durch eine Reihe von Datierungen (Radiokohlenstoff, kosmogene Nuklide, Lumineszenz) ergänzt, was zu einer Aktualisierung des bisherigen Arbeitsschemas von Schlüchter (1988) geführt hat.

Keywords

stratigraphyquaternaryaare valleyswitzerlandfield trip guide