Original paper

Ein neues Sedimentprofil vom Randecker Maar (Unter-/Mittelmiozän, Schwäbische Alb)

[A new sedimentary section from Miocene Randeck Maar (Early/Middle Miocene, Swabian Alb)]

Rasser, Michael W.; Battenstein, Martina; Dynowski, Janina F.; Friedrich, Jan-Peter; Göhringer, Franziska; Grein, Michaela; Joachim, Christoph; Kamenz, Marit; Kapitzke, Martin; Koblizek, Peter; Lehmkuhl, Achim; Nebelsick, James H.; Rieter, Markus; Roth-Nebelsick, Anita

Kurzfassung

Das Randecker Maar, ein unter-/mittelmiozäner (MN 5) Kratersee im Kirchberg-Uracher Vulkangebiet auf der Schwäbischen Alb, ist seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt. Die ausgesprochen fossilreichen Seeablagerungen sind vor allem für die stellenweise perfekt erhaltenen Makrofloren und Insekten berühmt. Trotzdem fehlten detaillierte Kenntnisse zur vertikalen und lateralen Entwicklung der Ablagerungs- bzw. Lebensräume; bisher gibt es hierzu nur Angaben grober Trends. Bei neuen Grabungen in den Jahren 2009 und 2011 konnte nun erstmals ein mehrere Meter umfassendes Profil hochauflösend vermessen und beprobt werden. Die 7,8 m mächtige Abfolge besteht aus Breccien sowie laminierten und strukturlosen Tonen, Mergeln, Silten und Kalksteinen. Im Zuge der Grabungen konnten hunderte Fossilien geborgen werden, unter denen sich auch mehrere Erstnachweise für das Randecker Maar befinden.

Abstract

The Randeck Maar, an Early/Middle Miocene (MN 5) crater lake within the Kirchberg-Urach volcanic area on the Swabian Alb, is known since the mid 19th century. The highly fossiliferous lake sediments are well-known for their well-preserved fossils, especially for the macroflora and insects. Nevertheless, the knowledge about the vertical and lateral development of the depositional environment is surprisingly poor, except for general trends. In the course of new excavations in 2009 and 2011, we could measure and sample a 7.8 m thick section in high resolution. It comprises breccias as well as laminated and structure-less clays, marls, silts and limestones. Hundreds of different fossils were found, among them first reports for the Randeck Maar.

Keywords

Randecker MaarMiozänMaarseeForschungsgrabungMioceneMaar LakeExcavation