Field trip guide

Der Hohe Hagen bei Göttingen: ein tertiärer Vulkan und sein Umfeld (Exkursion A am 2. April 2013)

[The Hohe Hagen near Göttingen: a Tertiary volcano and its surrounding]

Paul, Josef

Kurzfassung

Wir betreten das Innere des Hohen Hagens, eines tertiären Vulkans bei Göttingen, den Goethe besuchte und den Gauß als Grundlage für seine Vermessungen benutzte: Er besteht aus Alkali-Olivin-Basalt und enthält Xenolithe wie Peridotit und Zersetzungsprodukte wie Nontronit. Der Vulkan ist umgeben von fluviatilen Sanden des Oligozäns; darunter silifizierten Sanden (sog. Tertiärquarziten) und Abbaustellen oligo-miozäner Braunkohle.

Abstract

We enter the interior of the Hohe Hagen, a volcano of Tertiary age near Göttingen. It was inspected by Goethe and Gauß who used the Hohe Hagen as basis for his topographical survey of the Kingdom of Hannover. It is composed of alkali-olivine basalt and contains xenoliths like peridotite and alteration products like nontronite. The volcano is surrounded by Oligocene fluviatile sands, partly silicified, and former lignite pits.

Keywords

TertiärVulkanismusSüd-NiedersachsenTertiaryvolcanismsouthern Lower Saxonygermany