Original paper

Rezente Bewegungen an den Hauptrandverwerfungen im Nördlichen Oberrheingraben

[Recent movements along the master faults of the Northern Upper Rhine Graben]

Hoppe, Andreas; Kosták, Blahoslav; Kuhn, Georg; Lehné, Rouwen; Simons Ulrike, ; Stemberk, Josef

Jahresberichte und Mitteilungen des Oberrheinischen Geologischen Vereins Band 97 (2015), p. 321 - 332

26 references

published: Mar 11, 2015
published online: Mar 24, 2015

DOI: 10.1127/jmogv/97/0014

BibTeX file

ArtNo. ESP151009700014, Price: 6.20 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Rezente Bewegungen im Nördlichen Oberrheingraben werden an der östlichen Grabenrandverwerfung in Darmstadt seit 2007 und an der westlichen Grabenrandverwerfung in Deidesheim seit 2009 mittels optomechanischer Messungen kontinuierlich beobachtet. In Darmstadt sind sie mit Jahresraten von durchschnittlich 0,53 mm Kompression, 0,65 mm Hebung der Grabenschulter und einer sinistralen Komponente von 0,94 mm überraschend hoch. In Deidesheim sind die Bewegungen langsamer mit knapp 0,3 mm Einengung, 0,2 mm Heraushebung sowie einer dextralen Komponente von 0,3 mm. Die Daten fügen sich zwanglos in das rezente Spannungsfeld ein. Radon-Messungen in Darmstadt zeigen deutlich, dass die östliche Grabenrandverwerfung ein günstiger Aufstiegsweg für dieses Fluid ist; hier wurden in der Raumluft teils Werte von mehr als 20000 Bq/m3 gemessen.

Abstract

Recent movements of the northern Upper Rhine Graben are observed continuously since 2007 along the eastern master fault in Darmstadt and since 2009 along the western master fault in Deidesheim by optomechanical measurements. Mean annual rates in Darmstadt are surprisingly high with 0.53 mm compression, 0.65 mm uplift and a sinistral component of 0.94 mm. Movements along the western master fault are somewhat slower with almost 0.3 mm compression, 0.2 mm uplift and 0.3 mm of a sinistral component. All movements fit within the recent stress field. Measurements of radon clearly show that the eastern master fault in Darmstadt is a favourable path for fluids; radon values in ambient air here exceed sometimes 20,000 Bq/m3.

Keywords

OberrheingrabenHauptrandverwerfungrezente BewegungenRadonUpper Rhine Grabenmaster faultrecent movements