Original paper

Contributions to the moisture budget of airmasses over Iceland

Nieto, Raquel; Gimeno, Luís; Gallego, David; Trigo, Ricardo

Meteorologische Zeitschrift Vol. 16 No. 1 (2007), p. 37 - 44

published: Feb 28, 2007

DOI: 10.1127/0941-2948/2007/0176

BibTeX file

ArtNo. ESP025011601006, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

Motivated by the excellent skills of a new Lagrangian diagnosis method to identify the contributions to the moisture budget over a region (Stohl and James, 2004, 2005), this study examines the main areas where there is net uptake of moisture in airmasses over Iceland. The method computes budgets of evaporation minus precipitation by calculating changes in the specific humidity along back-trajectories for the previous 10 days. We tracked the origin of all air-masses, including precipitating airmasses, residing over Iceland during a period of five years (2000-2004). Air transported into the Icelandic waters has a large uptake of water over the Norwegian Sea in the preceding first three days and from the Western-North Atlantic in the range of 3-10 days. Concerning the days with observed precipitation in SW-Iceland, it was found that the major net uptake of moisture was the final northward segment of the Gulf Stream and the Atlantic waters immediately surrounding Iceland.

Kurzfassung

Motiviert durch die ausgezeichneten Fähigkeiten einer neuen Lagrangeschen-Diagnosemethode zur Identifizierung der Beiträge zum Feuchtigkeitshaushalt über einer Region (Stohl und James, 2004, 2005), analysiert diese Studie die Hauptgebiete in denen eine Netto-Feuchtigkeitsaufnahme der Luftmassen über Island stattfindet. Diese Methode berechnet den Nettobetrag der Evaporation abzüglich des Niederschlags, indem sie Änderungen in der spezifischen Feuchte über Rückwärtstrajektorien für die vorhergehenden 10 Tage errechnet. Hiermit haben wir den Ursprung aller Luftmassen, einschließlich regenträchtiger Luftmassen, die sich über Island während einer Periode von fünf Jahren (2000-2004) befanden, zurückverfolgt. Die Luftmassen, die in die isländischen Gewässer transportiert werden, nehmen eine große Menge Feuchtigkeit über dem norwegischen Meer in den vorhergehenden drei Tagen auf, sowie über dem Nordwestatlantik über einen Zeitraum von 3-10 Tagen. Hinsichtlich der Tage mit beobachtetem Niederschlag über Südwest-Island wurde die höchste Nettofeuchtigkeitsaufnahme über dem nördlichsten Abschnitt des Golfstroms und den atlantischen Gewässern, die Island direkt umgeben, gefunden.