Original paper

Waterspouts over the North and Baltic Seas: Observations and climatology, prediction and reporting

Dotzek, Nikolai; Emeis, Stefan; Lefebvre, Christiana; Gerpott, Jürgen

Meteorologische Zeitschrift Vol. 19 No. 1 (2010), p. 115 - 129

published: Feb 1, 2010

DOI: 10.1127/0941-2948/2010/0422

BibTeX file

ArtNo. ESP025011901009, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

On 25 August 2005, three waterspouts were observed close to the research platform FINO1, 45 km off the German North Sea coast and situated in a prospected large offshore wind park area. We analyse this case in relation to the synoptic setting of a waterspout day over the Baltic Sea and compare it to the waterspout climatology of the German Bight and the western and south-western parts of the Baltic Sea. The waterspout hazard to offshore wind parks is assessed as about 1 waterspout per year and per 10 000 km2. So, should current scenarios for future wind park development materialise, their large total area may experience a waterspout every other year. The prediction of such events is investigated in view of concepts recently proposed for Mediterranean and western North Sea waterspout forecasting. Reporting issues influencing the climatology encompass both a weekend low in reported events, as well as a bias toward ship routes and main SYNOP times in ship reports. The latter may be mitigated by more reports from yachtsmen.

Kurzfassung

Drei Wasserhosen wurden im August 2005 nahe der Forschungsplattform FINO1 45 km vor der deutschen Nordseeküste beobachtet, in einem für die Errichtung eines großen Windparks vorgesehenen Gebiet. Wir analysieren diesen Fall im Vergleich zur synoptischen Lage eines Wasserhosen-Tags über der Ostsee und ordnen ihn in die Wasserhosen-Klimatologie der Deutschen Bucht und der westlichen und südwestlichen Ostsee ein. Die Bedrohung von offshore-Windparks durch Wasserhosen wird mit etwa 1 Wasserhose pro Jahr und pro 10 000 km2 beziffert. Falls heutige Szenarien für den Ausbau solcher Windparks Wirklichkeit werden, kann somit auf deren großer Gesamtfläche alle paar Jahre mit einer Wasserhose gerechnet werden. Die Vorhersage solcher Ereignisse wird im Hinblick auf Konzepte untersucht, die kürzlich für Wasserhosen über dem Mittelmeer und der westlichen Nordsee vorgeschlagen wurden. Probleme bei den Meldungen, die die Klimatologie beeinflussen, sind sowohl ein Wochenend-Minimum der Meldungen, als auch eine Bevorzugung von Schiffsrouten und den synoptischen Hauptterminen bei Schiffswettermeldungen. Solche Einflüsse könnten durch mehr Meldungen von Seglern vermindert werden.