Original paper

Comments on: On the weather history of North Greenland, west coast by Julius Hann

Hense, Andreas; Glowienka-Hense, Rita

Meteorologische Zeitschrift Vol. 19 No. 2 (2010), p. 207 - 211

published: Apr 1, 2010

DOI: 10.1127/0941-2948/2010/0431

BibTeX file

O

Open Access (paper can be downloaded for free)

Download paper for free

Abstract

An important 19th century publication on the temperature structure of the North Atlantic Oscillation NAO is the paper by Julius Hann published in 1890 in Meteorologische Zeitschrift. Practically all statistical techniques available today were unknown to Hann. We will show how the statistical tools available nowadays can be used to quantify and to confirm the character of the spatio-temporal climate variability which was pointed out by Hann more than a century ago in an intuitive yet perceptive way. This will be done by presenting the results of a statistical analysis of the original data 1841-1888 used by Hann and compare those with the results obtained from the period 1960-2005.

Kurzfassung

Eine wichtige Arbeit im 19. Jahrhundert über die Temperaturvariabilität im Zusammenhang mit der Nordatlantischen Oszillation NAO wurde von Julius Hann im Jahre 1890 in der Meteorologischen Zeitschrift veröffentlicht. Faktisch alle heutzutage bekannten statistischen Verfahren waren zu der Zeit für Hann noch unbekannt. Und dennoch ist er durch Intuition, Vorwissen und scharfsinnige Interpretation der verfügbaren Daten zu vergleichbaren Schlüssen bezüglich der Zusammenhänge der Temperaturveränderlichkeit zwischen der Westküste Grönlands und Zentraleuropa gekommen, die wir heutzutage mit Hilfe von statistischen Werkzeugen quantifizieren. Wir möchten dies zeigen, indem wir eine statistische Analyse der Originaldaten 1841-1888 von Hann sowie der rezenten Beobachtungen 1960-2005 vorstellen.