Original paper

Der Schilfsandstein (Obere Trias) bei Heilbronn (SW-Deutschland): Hinweise auf tidale Einflüsse

[The Schilfsandstein (Upper Triassic), near Heilbronn (SW-Germany): evidence for tidal influence]

Gehrmann, Oliver; Aigner, Thomas

Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie - Abhandlungen Band 223 Heft 3 (2002), p. 377 - 403

26 references

published: Mar 22, 2002

BibTeX file

ArtNo. ESP155022303006, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Im Rahmen einer Fazies-Analyse fanden sich im Schilfsandstein des Jägerhaus-Steinbruchs bei Heilbronn erstmals Hinweise auf den zumindest zeitweisen Einfluß von Gezeiten. Neben Flaserschichtungslagen, doppelten Tonlagen und Tidenbündel dokumentieren Gegenströmungs- und Erosionsphänomene die Wirkung tidaler Prozesse. Insgesamt läßt sich der Schilfsandstein im Jägerhaus-Steinbruch als ein “incised valley fill complex” interpretieren. Vertikal betrachtet kann die Schichtfolge in drei genetische Einheiten unterteilt werden. Von der unteren in die mittlere Einheit hinein deuten Sedimentstrukturen und der Aufbau auf eine transgressive Fazies-Verschiebung hin, wodurch sich das initial rein fluviatile System des Schilfsandstein zu einem Aestuar entwickelte. Die obere Einheit weist wiederum auf eine Rückkehr zu eher fluviatilen Bedingungen hin.

Abstract

A detailed facies analysis revealed evidence for at least partly tidally influenced sedimentation in the Schilfsandstein of the Jägerhaus quarry near Heilbronn. Tidal processes are documented by structures like flaser-bedding, double mud drapes, tidal bundles as well as counterflow bedforms and reactivation surfaces. The sediments of the Schilfsandstein are interpretated as an incised valley fill complex. Vertically, the sediment fill is divided into three units. The stratigraphic architecture suggests a landward-stepping of the depositional environment from the lower to the middle unit. As a consequence an initial fluvial system turned into an estuary. In the upper unit deposition returned again to more fluvial conditions.

Keywords

facies analysisgamma-raygeoradarbaselevelvalley-fillfluvialestuarine