Original paper

Paleoenvironmental studies on Lake Bergsee, Black Forest, Germany

Becker, Arnfried; Ammann, Brigitta; Anselmetti, Flavio S.; Hirt, Ann Marie; Magny, Michel; Millet, Laurent; Rachoud, Anne-Marie; Sampietro, Giuseppe; Wüthrich, Christoph

Neues Jahrbuch für Geologie und Paläontologie - Abhandlungen Band 240 Heft 3 (2006), p. 405 - 445

56 references

published: Sep 8, 2006

BibTeX file

ArtNo. ESP155024003004, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

Bergsee is a small lake in the southern foothills of the Black Forest, Germany. The lake basin sedimentary infill consists of late Pleistocene silts and clayey silts and late Pleistocene and Holocene organic lake deposits. Radiocarbon measurements address the oldest recovered sediments an age of more than 29’000 uncal. 14C years BP. Thus, the data presented here cover the whole Late Würm and Holocene. The study of the sediments, their pollen content and late Pleistocene chironomid fauna in addition to geomagnetic and geochemical investigations facilitated the reconstruction of past changes in climate and environment as well as the deciphering of natural hazards such as distant volcanic activities as in case of the Laachersee tephra (LST).

Kurzfassung

Der Bergsee ist ein kleiner See in den südlichen Ausläufern des Schwarzwaldes, Deutschland. Die sedimentäre Beckenfüllung besteht aus spätpleistozänen Schluffen und tonigen Schluffen sowie spätpleistozänen und holozänen organischen Seeablagerungen. Radiokohlenstoff-Altersbestimmungen ergeben für die ältesten gewonnenen Sedimente ein Alter von mehr als 29’000 unkal. 14C Jahren BP. Die hier vorgestellten Daten überdecken somit das gesamte Spätwürm und Holozän. Das Studium der Sedimente, ihres Polleninhalts und ihrer spätpleistozänen Chironomidenfauna zusammen mit den geomagnetischen und geochemischen Untersuchungen ermöglichte die Rekonstruktion vergangener Änderungen im Klima und der Umwelt sowie den Nachweis der weit entfernten Laacher-See-Vulkankatastrophe.

Keywords

PleistoceneHolocenepalynostratigraphychironomidsgeochemistrygeomagnetis