Original paper

Theropod dinosaurs, progenesis and birds: homology of digits in the manus

Thulborn, Richard A.

Abstract

The proposition that birds arose from theropod dinosaurs by the evolutionary mechanism of progenesis (accelerated development to sexual maturity) has important consequences for understanding of avian anatomy. One predictable consequence is an avian hand comprising digits 2-3-4 of the pentadactyl format. Ichnological evidence confirms that the theropod hand also comprises digits 2-3-4. By contrast a frame shift hypothesis, which seeks to reconcile theropod digits 1-2-3 with avian digits 2-3-4, is less plausible: it demands substantial reorganization of the standard program of limb development in amniotes, and relies on problematical concepts (identity, individualization, homeosis) lacking any clear and consistent relationship to homology.

Kurzfassung

Die Theorie, dass die Vögel von Dinosauriern (Theropoda) durch den evolutionären Mechanismus der Progenesis (beschleunigte Entwicklung zu sexueller Reife) entstanden sind, hat wichtige Folgen zum Verständnis der Anatomie der Vögel. Eine voraussagbare Folge ist eine Hand, welche die Finger 2-3-4 der pentadactylen Formel einschließt. Die Ichnologie bestätigt, dass die Hand der Theropoden auch die Finger 2-3-4 einschließt. Im Vergleich dazu erscheint eine Rahmenverschiebungshypothese, die versucht, die Finger 1-2-3 der Theropoden mit Fingern der Vögel in Übereinstimmung zu bringen, weniger plausibel: Dies würde eine grundsätzliche Neuordnung des normalen Programms der Gliederentwicklung in Amnioten erfordern und basiert auf problematischen Konzepten (Identität, Individualisierung, Homoeosis), denen jegliche klare und konsistente Beziehung zur Homologie mangelt.

Keywords

Evolutionprogenesishomologydinosaursbirds