Original paper

Palaeocene Sedimentation and Stratigraphy in Norfolk, England

Cox, Frank C.; Hailwood, Ernest A.; Harland, Rex; Hughes, Murray J.; Johnston, Nicholas; O'B. Knox, Robert W.

Kurzfassung

Eine Kernbohrung bei Ormesby St. Margaret TG 5148 1424 Norfolk, England, durchteufte 70 m spätpaläozäner Sedimente. Sie umfassen eine Folge grüner Tone und Schluffe. Dies wird ungleichförmig von kohlenhaltigen Tonsteinen und Tuffen überlagert, welche mit Sicherheit den Lista-, Sele- und Balder-Formationen der Zentralen Nordsee zuzuordnen sind. Eine Korrelation mit den Sequenzen des Londoner Beckens durch Mikropaläontologie und Paläomagnetismus bestätigt, daß die Ormesby-Sequenz mit ihren tiefsten Teilen die bisher ältesten auf dem Festland nachgewiesenen paläozänen Sedimente einschließt.

Abstract

A cored borehole at Ormesby St. Margaret (TG 5148 1424) Norfolk, England, has revealed 70 metres of Late Palaeocene sediments. They comprise a sequence of green clays and silts, overlain unconformably by carbonaceous mudstones and tuffs, which can be correlated confidently with the Lista, Sele and Balder formations of the Central North Sea. Micropalaeontology and palaeomagnetism have enabled their correlation with the sequences in the London Basin, establishing the Ormesby sequence as including at its base the oldest Palaeocene sediments yet recorded onshore.