Original paper

Refined Stratigraphy of the Hominid-Bearing Awash Group, Middle Awash Valley, Afar Depression, Ethiopia

Kalb, Jon E.

Newsletters on Stratigraphy Volume 29 Number 1 (1993), p. 21 - 62

81 references

published: Sep 15, 1993

DOI: 10.1127/nos/29/1993/21

BibTeX file

ArtNo. ESP026002901003, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

Refined stratigraphy of the Awash Group in the southwestern Afar Depression, Ethiopia gives a more detailed description of the geological distribution of this group than previously presented. Studies to date have revealed the one-kilometer-thick Awash sequence to be one of the most lengthy records of early hominid fossil remains and artifacts in Africa, extending for some four million years. This report gives refined descriptions of tephra layers, basalt flows and other marker strata in order to more precisely describe the location of vertebrate fossil-bearing horizons and archeological occurrences. In addition, new dates and data are given for the Awash formations, as are refined interpretations for the regional sequence. Based on available isotopic dates, the ages of the lower Awash formations, from bottom to top, are: Chorora Formation (> 10.5 to < 10.7 m.y.), adu-asa formation (> 4.4 ≤ 10.0 m.y.), Sagantole Formation (⁓ 3.5 ≤ 4.4 m.y.), and the Hadar Formation (⁓ 2.9 ≃ 3.35 m.y.). Faunal studies suggest the Adu-Asa Formation more closely ranges from basal Pliocene to latest Miocene (⁓ 4.5-6.0 m.y.). Faunal studies of the Oldowan stone tool-bearing Matabaietu Formation suggest an age (2.0-2. 5 m.y.) similar to that of a fission track date (2.3 m. y.) from similar deposits unconformably overlying the Hadar Formation. Comparison of the fauna in the Bodo Member of the overlying Wehaietu Formation with that in the isotopically dated Olorgesaile Formation in Kenya (> 0.7 ≃ 0.9 m.y.) suggests a lower Pleistocene age, while the post-Bodo units of the Wehaietu Formation likely extend to the late Pleistocene.

Kurzfassung

Eine verfeinerte Stratigraphie der Awash Gruppe in der südwestlichen Afar Senke, Äthiopien, ermöglicht eine detailliertere Beschreibung der geologischen Verbreitung dieser Gruppe als zuvor. Neue Untersuchungen zeigen, daß die ein Kilometer mächtige Awash Sequenz einer der längsten Ablagerungsfolgen mit frühen hominiden Fossilien und Artefakten in Afrika ist und etwa vier Millionen Jahre umfaßt. Dieser Bericht präsentiert eine verfeinerte Beschreibung der Tephralagen, Basaltergüsse und anderer markanter Horizonte, die es möglich macht, die Schichten mit Vertebratenfossilien und archäologischen Funden genauer einzuordnen. Zusätzlich wird über neue Altersbestimmungen und Daten für die Awash Formation berichtet und eine verbesserte Beschreibung der regionalen Sequenz gegeben. Basierend auf radiometrischen Altersbestimmungen ist das Alter der unteren Awash Formationen (vom Liegenden zum Hangenden): Chorora Formation (> 10.5 zu < 10.7 m.y.), adu-asa formation (> 4.4 ≤ 10.0 m.y.), Sagantole Formation ( ⁓ 3.5 ≤ 4.4 m.y.) und Hadar Formation ( ⁓ 2.9-2.5 m.y.). Faunistische Untersuchungen legen es nahe, daß die Adu-Asa Formation auf das frühe Pliozän bis zum spätesten Miozän ( ⁓ 4.5-6.0 m.y.) beschränkt ist. Die Fauna der Oldovan-Steinwerkzeug-führenden Matabaietu Formation deutet ein Alter von 2.0-2.5 m. y. an, das ähnlich dem Fission-Track-Alter (2.3 m.y.) von ähnlichen Ablagerungen ist, die die Hadar Formation unregelmäßig überlagern. Ein Vergleich der Fauna in dem Bodo Member der überlagernden Wehaietu Formation mit der Fauna in der radiometrisch datierten Olorgesaile Formation in Kenia (> 0.7 ≃ 0.9 m.y.) legt ein unteres Pleistozän-Alter nahe, wohingegen die post-Bodo Schichten der Wehaietu Formation wahrscheinlich bis in das späte Pleistozän reichen.

Keywords

hominidfossilsMioceneAwash GroupEthiopiahominidFossilienMiozänAwash GruppeÄthiopien