Original paper

New data on stratigraphy, magnetostratigraphy and mammal faunas of the late Miocene locality of Novaya Emetovka (Ukrania)

Krakhmalnaya, Tatiana V.; Svetlitskaya, Tatiana V.; Chepalygya, Andrei L.

Newsletters on Stratigraphy Volume 29 Number 2 (1993), p. 77 - 89

17 references

published: Sep 20, 1993

DOI: 10.1127/nos/29/1993/77

BibTeX file

ArtNo. ESP026002902009, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

This paper presents an integrated study of the late Miocene mammal locality of Novaya Emetovka (Ukrania) and its faunas. In earlier studies, mammalian remains found there were considered as belonging to a single fauna. Field observations, new excavations and review of the old collections proved that there are in fact two bone horizons. Stratigraphic investigations and faunal analyses allowed to precise their situations in the local and regional stratigraphic context and to determine their faunal compositions. Comparisons of the bulk faunas as well as their characteristic elements with those of the other late Miocene faunas from the north of Black Sea led to attribute both localities to early Meotian. The fauna from Novaya Emetovka-1 contains some late Sarmatian species together with others which occur in the Meotian. In Novaya Emetovka-2, a large number of species present some Central Asian affinities. Observations on the faunal composition changes in localities around the Sarmatian-Meotian boundary allow to explain to a certain extent climatic and environmental tournover related to this boundary. Magnetostratigraphy of two sections including these mammal localities has been done. The correlation of the polarity zones yielded an age about 6.6 Ma for Novaya Emetovka-1 and about 6.3 Ma for Novaya Emetovka-2.

Kurzfassung

Es wird eine integrierte Analyse der spät-miozänen Säugetier-Lokalität von Novaya Emetovka (Ukraine) und der in ihr enthaltenen Faunen vorgestellt. In früheren Untersuchungen wurden Säugetierüberreste als zu einer einzigen Fauna gehörig angesehen. Beobachtungen vor Ort, neue Ausgrabungen und die Durchsicht der alten Aufsammlungen beweisen, daß es sich in Wahrheit um zwei Knochen-Horizonte handelt. Stratigraphische und faunistische Analysen führten zu genauen Angaben dieses Umstandes im Rahmen der lokalen und regionalen Stratigraphie und zur Bestimmung der faunistischen Zusammensetzungen. Vergleiche sowohl der Gesamtfaunen wie auch einzelner Elemente mit anderen spät-miozänen Faunen aus dem Norden des Schwarzen Meeres lassen eine Zuordnung beider Lokalitäten zum unteren Meotium zu. Die Fauna aus Novaya Emetovka-1 enthält Arten des späten Sarmatium zusammen mit anderen des Meotium. In Novaya Emetovka-2 zeigt eine große Zahl von Arten Affinitäten nach Zentralasien. Veränderungen der Faunen aus den Lokalitäten an der Grenze Sarmatium-Meotium erlauben bis zu einem gewissen Grad Aussagen zu klimatischen und Umweltveränderungen an dieser Grenze. Es wurde die Magnetostratigraphie in zwei Aufschlüssen ermittelt, die die Säugetier-Lokalitäten einschließen. Die Korrelation der Polaritätszonen ergab für Novaya Emetovka-1 ein Alter von ungefähr 6.6 Ma und für Novaya Emetovka-2 ein Alter von ungefähr 6.3 Ma.

Keywords

late MiocenemammalsMeotianexcavationsSpätmiozänSäugetiereMeotiumAusgrabungenNovaya EmetovkaUkraine