Original paper

Some paleontological data on the Triassic and Cretaceous of the western part of Burma (Arakan Islands, Arakan Yoma, western outcrops of Central Basin)

Gramann, Franz

Kurzfassung

Das Vorkommen von Mesozoikum außerhalb der Shan-Einheit, in dem Gebiet zwischen Arakan-Chin-Flysch (Indo-Birmanisches Kettengebirge) im Westen und dem zentralen Tertiärbecken im Osten, war in der geologischen Literatur der letzten Jahrzehnte zum Teil angezweifelt worden. Als sicher gilt das Vorkommen von Globotruncanenkalken (Campan bis Unter-Maastricht), die jedoch weiter im Westen, in den Arakan Yomas und den Arakan-Inseln als Olistholithe erkannt wurden. Das hiermit gemeldete Vorkommen von Alb-Cenoman in normaler stratigraphischer Folge ist neu. Trias, angezeigt durch das Vorkommen von Halobiidae, wurde bereits von THEOBALD (1871) vom Ostrand der Arakan Yomas erwähnt. Von späteren Autoren wurde dies als Irrtum aufgefaßt. Erst in den letzten Jahren wurden wieder Halobiidae gefunden, und zwar zunächst in den Chin Hills westlich Kalemyo und später südlich davon, im Osten des Mt. Victoria. Der Nachweis von Trias unmittelbar östlich der kristallinen Kanpetlet-Schiefer kann als weiteres Argument für das in einigen Arbeiten vermutete prämesozoische Alter dieser Gesteine dienen.

Abstract

Presence of Triassic west of the Shan Unit, in the area between the Arakan-Chin "Flysch"-Unit in the West and the Tertiary of the Burmese Central Basin in the East has been disputed among the authors on Burmese Geology. Upper Cretaceous has been known mainly as Globotruncana-bearing limestone (Campanian to Lower Maastrichtian) from this region and also as floaters or olistholiths of the same type of rock in the geological units to the west (Indo-Burman-Ranges, Arakan Islands Foredeep Unit). Evidence of Albian-Cenomanian rocks as a normal stratigraphic constituent in the westernmost part of the Burmese Central Basin is entirely new. Presence of Triassic, indicated by Halobia or Daonella, has been mentioned by THEOBALD (1871). This was regarded as an error by most of the subsequent authors. In the last years only, halobiids were collected in the Chin Hills west of Kalemyo, and very recently, more to the South, in the eastern part of the Mt. Victoria region. The proximity of the Triassic rocks to the Kanpetlet Schist metamorphic complex might be additional evidence for the supposed pre-mesozoic age of this latter unit.