Original paper

The Permian-Triassic Boundary Stratigraphic Set: characteristics and correlation

Yuanqiao, Peng; Tong, Jinnan; Hansen, Hans J.

Newsletters on Stratigraphy Volume 39 Number 1 (2001), p. 55 - 71

45 references

published: Dec 19, 2001

DOI: 10.1127/nos/39/2001/55

BibTeX file

ArtNo. ESP026003901008, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Basierend auf Feldbeobachtungen und Datenkompilationen wird ein neues stratigraphisches Konzept, hier "Permian-Triassic boundary stratigraphic set (PTBST)" genannt, vorgeschlagen. Die Abfolge des PTBST setzt sich (vom Liegenden zum Hängenden) lithologisch zusammen aus (1) Tonsteinlagen, (2) einem Kalkstein (oder Mergel) und (3) einem Tonstein. Diese charakteristische stratigraphische Grenzabfolge wurde an vielen Profilen in der Yangtze-Region von Süd-China erkannt und entdeckt. Die Lithologie zeigt lateral überaus konstante Eigenschaften, enthält den gleichen oder einen vergleichbaren Fossilinhalt, vergleichbare radiometrische Altersdatierungen und identische oder die gleichen magnetostratigraphischen und chemostratigraphischen Signale. Die Abfolge des PTBST markiert deshalb eine isochrone Einheit und kann eine wichtige und nützliche Sequenz für regionale und globale Korrelationen darstellen. Die ersten Vorkommen der wichtigen Index-Fossilien für die basale Trias, Hindeodus parvus oder Claraia, sind - wenn man die PTBST-Abfolgen vergleicht - diachron und sollten deshalb nicht als ausschließliche Indikatoren für die basale Trias benutzt werden. Sehr viel mehr Aufmerksamkeit muß man den einzelnen Events, der Abfolge der Events und/oder den Event-Oberflächen schenken, die zukünftig ein genaueres Werkzeug für hochauflösende stratigraphische Gliederungen und Korrelationen sein werden.

Abstract

Based on field observations and compilation of data, a new stratigraphic concept, herein named the Permian-Triassic boundary stratigraphic set (PTBST), is proposed. The PTBST consists of, in ascending order, beds of claystone, limestone (or marl) and claystone. This boundary stratigraphic set has been recognized at many sections in the Yangtze region of South China, with laterally stable lithological characters, the same or comparable biotas, comparable radiometric ages, and identical or similar magnetostratigraphic and chemostratigraphic signals. Therefore, the PTBST marks an isochronous unit and can serve as an important and effective marker set for regional and global correlations. The important index fossils for the lowermost Triassic, Hindeodus parvus or Claraia, may be diachronous in their first occurrences with respect to the base of the PTBST and, therefore, should not be used as an exclusive indicator for the beginning of the Triassic. Rather more attention should be paid to events, succession of events andlor event surfaces, which would potentially provide a more precise tool for high-resolution stratigraphic division and correlation.

Keywords

limestonemarlPermian-Triassic boundary stratigraphic setPTBSTKalksteinMergel