Original paper

Stratigraphic Sequences of the intracratonic Paraná Basin

Fulfaro, Vicente J.; Landim, Paulo M. B.

Kurzfassung

Im innerkratonischen Paraná-Becken Südamerikas lassen sich, zwischen Devon und Tertiär, vier sedimentär-tektonische Folgen unterscheiden, im englischen Text als "Sequences" bezeichnet, die mit den von SLOSS (1972) in Nordamerika und in der Sarmatischen Tafel identifizierten verglichen werden. Die Autoren betonen die Bedeutung dieser stratigraphischen Zyklen für das Studium der Entwicklung des Südamerika-Kratons in nach-präkambrischer Zeit. Die erste Folge beginnt mit Diskordanzen im Unterdevon und endet mit ebensolchen im unteren Teil des Oberkarbons (Paraná-Gruppe); sie entspricht der "Kaskaskia-Sequence" im Nordamerika-Kraton. Die zweite Folge hat ihre Untergrenze an den genannten Diskordanzen im Basalteil des Oberkarbons und endet im unteren Jura (Tubarao-Gruppe, Aquidauana-Gruppe, Passa Dois-Gruppe und Piramboia-Formation); sie entspricht der "Absaroka-Sequence" im Nordamerika-Kraton. Die dritte Folge wird durch die unterjurassischen Diskordanzen im Liegenden und die des Paläozäns im Hangenden begrenzt (Botucatu, Serra Geral und Bauru Formationen). Sie entspricht der "Zuni Sequence" Nordamerikas. Die vierte Folge beginnt im Paläozän und umfaßt die im geologischen Schrifttum Brasiliens beschriebenen Tertiär-Sedimente. Ältere Folgen als die erste sind bisher rein spekulativ infolge der Ungewißheit über die Prä-Devon-Stratigraphie.

Abstract

There are at least four Phanerozoic sedimentary-tectonic synchronous events, named Sequences, in the Stratigraphic record of the Paraná intracratonic Basin (South Brazil), correlated to previously ones identified in the North American Craton and Russian Platform by SLOSS (1972). The determination of such Stratigraphic Sequences for South American intracratonic basins is believed to be of fundamental importance in the study of the evolution of the South American Craton during Phanerozoic time. Sequence I is limited by unconformities in the lower Devonian and in the lower upper Carboniferous (Paraná Group) and has the same position as the Kaskaskia Sequence from North American Craton. Sequence II is limited by unconformities in the lower upper Carboniferous and lower Jurassic (Tubarao Group, Aquidauana Group, Passa Dois Group and Pirambóia Formation) correlated to Absaroka Sequence from North American Craton. Sequence III limited by unconformities in the lower Jurassic and Paleocene (Botucatu Formation, Serra Geral Formation and Bauru Formation) corresponding to Zuni Sequence from North American Craton. Sequence IV is represented above the Paleocene unconformity and the Cenozoic sedimentary deposits described in Brazilian geological literature are its representative. Others sequences under Sequence I are still in speculation since there are great doubts concerning pre-Devonian stratigraphy.