Original paper

Isocommunities and correlation of the North American Didymograptus bifidus Zone (Ordovician)

Fåhræus, Lars E.

Newsletters on Stratigraphy Volume 6 Number 2 (1977), p. 85 - 96

34 references

published: Sep 16, 1977

DOI: 10.1127/nos/6/1977/85

BibTeX file

ArtNo. ESP026000602004, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Abstract

Some of the current problems related to inter and intra-continental chrono-correlations of Lower and Middle Ordovician North American strata are shown to be due to the practice of basing such correlations on generic identifications of trilobites and/or brachiopods. Two or more associations of fossils where generic compositions are similar but species differ and when evolutionary relationships between such asseemblages are not established are referred to as isocommunities (J. Bergström 1973). The potential fallacy of using isocommunities for chrono-correlations is discussed and is illustrated by showing how Zone M of the Ross (1951) - HINTZE (1952) trilobite-zonation for Utah, which is supposedly largely correlative with the North American Didymograptus bifidus Zone of BERRY (1960 and later), can be shown to span the interval middle Arenig to lower Llanvirn when identified on basis of generic similarity of faunas. Independent conodont evidence also supports a correlation suggesting that the North American Didymograptus bifidus, Isograptus caduceus, and Didymograptus protobifidus Zones are partly or entirely (D. protobifidus Zone) within the range of the British Didymograptus nitidus Zone.

Kurzfassung

Einige der gegenwärtigen Probleme, die mit inter- und intrakontinentalen Zeitkorrelationen der Schichten des unteren und mittleren Ordoviziums verbunden sind, gehen auf die Gepflogenheit zurück, solche Korrelationen von generischen Bestimmungen bei Trilobiten und / oder Brachiopoden abhängig zu machen. Zwei oder mehr Fossilgesellschaften, bei denen die generische Zusammensetzung ähnlich, die Spezies aber verschieden ist und die evolutionären Zusammenhänge nicht bestimmt sind, werden als iso-Gesellschaften ("isocommunities") bezeichnet. Auf die Gefahren, die sich bei Benutzung von iso-Gesellschaften für Zeitkorrelationen ergeben, wird hingewiesen. Es wird gezeigt, wie Zone M der Trilobiten-Zonierung für Utah (Ross 1951 und HINTZE 1952), die zum großen Teil der nordamerikanischen Didymograptus bifidus-Zone von BERRY (1960 und später) entspricht, den Zeitraum mittleres Arenig bis unteres Llanvirn umfassen kann, wenn sie auf der Basis generischer Similarität der jeweiligen Fauna abgegrenzt wird. Davon unabhängige Conodonten-Evidenz unterstützt eine Korrelation, wonach die nordamerikanische Didymograptus bifidus-, Isograptus caduceus- und Didymograptus protobifidus-Zone zum Teil oder ausschließlich (D. protobifidus-Zone) innerhalb der britischen Didymograptus nitidus-Zone liegt.

Keywords

OrdoviziumsTrilobitenBrachiopodenFossilgesellschaft