Original paper

Study of Mesopithecus (Primates,Cercopithecidae) from the late Miocene of Bulgaria

Koufos,Prof. Dr.Georg D.;Spassov,Prof. Dr. Nikolai; Kovatchev,Dr. Dimiter

Kurzfassung

Neuaufsammlungen von Mesopithecus aus Bulgarien sind sehr reichhaltig. Sie stammen von verschiedenen miozänen Fundorten. Der kommen aus Horizonten des Hauptanteil dieses Materials war bislang unbeschrieben oder nur wenig bekannt. Reste von Mesopithecus der Art M. pentelicus, Turoliums aus der Gegend von Kalimantsi im Sandanski Graben in SW Bulgarien. Der bei weitem größte Anteil der Fundstücke gehört zu die von Pikermi in Griechenland her gut bekannt ist.Unter der untersuchten Resten von Kalimantsi gibt es aber zwei Mandibeln von bedeutenderer Größe mit einer hohen und abgeflachten Vorderfläche, einer symphysalen Konstriktion,einem leicht geneigten Planum alveolare und einem längeren m 3 mit starkem zweilappigem Talanoid. Alle diese morphologischen Eigenschaften ähneln denen von M.delsoni. Die Seltenheit der Funde und ihre nicht genauer bekannten Fundorte erlauben indessen keine nähere Zuordnung. Aus aff. M. delsoni bezeichnet. Material von Hadjidimovo ist ziemlich reich und M.delsoni vermitteln. Die Funde von gestellt. Die postcranialen diesem Grunde werden die betreffenden Mandibeln als Mesopithecus und zeigt Ähnlichkeiten zu den Funden von Kalimantsi, die zwischen M.pentelicus Reste von Hadjidimovo, die drei mehr oder weniger vollstandige Skelette von Mesopithecus,Habitus des Tieres. Die Taxonomie und Paläogeographie des Genus werden diskutiert.

Keywords

PrimatenMesopithecusMiozänTuroliumBulgarienPrimatesMesopithecusMioceneTurolianBulgaria