Original paper

First Apatemyid Skeleton from the Lower Eocene Fossil Butte Member,Wyoming (USA),Compared to the European Apatemyid from Messel,Germany

v. Königswald,Wighart;Rose,Kenneth D.;

Kurzfassung

Ein beinahe vollstandiges Skelett von Apatemys cbardini wird aus dem Lostcabinian (oberstes unter-Eozän) vom Fossil Butte Member (Green River Formation) in Südwest-Wyoming beschrieben. Die Kopfrumpflänge des Tieres beträgt etwa 15 cm, und sein Schwanz ist etwa 21 cm lang. Am Skelett sind deutliche Anpassungen an eine arborikole Lebensweise abzulesen. Am stärksten sind die Hände spezialisiert. Die Fingerstrahlen II und III sind erheblich verlängert und mit ihren kurzen Krallen als Haken zu nutzen, um Larven der Holzinsekten aus engen Ritzen oder Löchern in der Borke zu angeln. Apatemys zeigt sehr enge Beziehungen zu der europäischen Apatemyiden-Gattung Heterobyus aus Messel. Diese Gattung ist einige Millionen Jahre jünger und zeigt in der Hand einen etwas höheren Grad der Spezialisierung. Die Ubereinstimmungen in dem hochspezialisierten Gebiss und die Verlängerung einzelner Finger zeigen, dass die Apatemyiden von Nord- Amerika und Europa die gleiche okologische Nische besetzt hielten, die heute in vielen Regionen von den Spechten eingenommen wird. Unter den rezenten Säugetieren ernähren sich nur das Beuteltier Dactylopsila auf Neuguinea und Nordostaustralien und der Lemur Daubentonia auf Madagaskar in dieser Weise.

Abstract

An almost complete articulated skeleton of Apatemys cbardini is described from the Fossil Butte Member (Green River Formation, uppermost lower Eocene, Late Wasatchian NALMA, Lostcabinian subage), in southwestern Wyoming. The animal has a head-and-body length of about 15 cm and a tail length of 21 cm. It shows clear adaptations for arboreal habits. The hands are highly specialized, with elongated digits II and III suited for extracting wood-boring insects from bark and crevices. Apatemys shows a close relationship to the European Heterobyus from Messel, which is a few million years younger and shows a somewhat higher degree of specialization in the hand structure. Close similarities in the highly specialized dentition and the elongation of the same fingers indicate that the apatemyids from North America and Europe shared the same dietary adaptation for feeding on wood-boring larvae, exploiting an ecological niche now occupied by woodpeckers in most parts of the world. Among extant mammals only the marsupial Dactylopsila in New Guinea and northeastern Australia and the lemur Daubentonia in Madagascar forage in this way.

Keywords

ApatemyidaeFossil ButteLower EoceneMessel