Original paper

Die mittelmiozänen und obermiozänen Floren aus der Meuroer und Raunoer Folge in der Lausitz. Teil III: Fundstellen und Paläobiologie

[The Middle and Upper Miocene floras of the Meuro and Rauno sequences inthe Lusatica regon: Part III: Collection sites and Palaeobiology]

Mai, Hans Dieter

Kurzfassung

Aus der Meuroer Folge und der Raunoer Folge der Lausitz in Sachsen und Brandenburg wurden 370 fossile Pflanzenarten nach karpologischen Belegen beschrieben. Bei 22 Arten handelt es sich um neue Arten. Das Vorkommen der Pflanzenarten in den 68 einzelnen Bohrprofilen und Aufschlüssen wird in Teil III aufgelistet und biostratigraphisch, paläookologisch und paläoklimatisch bewertet. Die fossilen Pflanzengesellschaften belegen drei gut unterscheidbare mitteleuropäische Florenkomplexe: „Kleinleipisch- Frantiskove Lazne“ , „Klettwitz-Salzhausen“ und „Schipkau-Konin“ . Sie lassen sich nach Vergleichen mit datierten Floren der Nachbar-Regionen in das Mittel- und Obermiozän einordnen.

Abstract

370 fossil species of plants were described according to carpological remains from the Meuro sequence and the Rauno sequence in the Lusatica region of Saxony and Brandenburg. 22 plants are new species. In part III the abundance of the species in the individual drilling cores and the outcrops (more than 68) is listed and a mark of biostratigraphic, paleoecological, and paleoclimatological significance is given. The fossil plant communities clearly verify the floral complexes “Kleinleipisch- Frantiskove Lazne”, “Klettwitz-Salzhausen”, and "Schipkau-Konin” in the Middle European Tertiary. After the comparison with dated floras of the adjoining regions these floral complexes are classified into the Middle and Upper Miocene.

Keywords

Fossil caropflorasTertiaryMiddle and Upper MioceneLusaticabiostratigraphypaleoecologypaleoclimatology