Original paper

The Aerial Imagery of World War One: A Unique Source for Conflict and Landscape Archaeology

Stichelbaut, Birger; Bourgeois, Jean

Abstract

During World War One, for the first time, aerial photography rapidly developed as an intelligence tool that saw large-scale application by all fighting nations. Large numbers of these photographs have survived in archives all over Europe, the United States and even Australia. These are a remarkable primary record of the progress of World War One, as well as being a unique record of the landscape at the beginning of the 20th century, and a valuable source of data for any archaeologist, landscape historian or cultural resource manager. This paper briefly describes the results of a large-scale archival research project that has created a GIS-based index to the geographical coverage of this imagery, supported by a quantification and characterisation of these collections. In addition to the overview of the archives, a large case study is presented herein which illustrates the potential application of this material in archaeology.

Kurzfassung

Während des Ersten Weltkrieges entwickelten sich erstmals Luftaufnahmen zu einem Mittel der militärischen Aufklärung, welches von allen beteiligten Nationen rasch in großem Umfang genutzt wurde. Eine große Anzahl dieser Bilder sind noch heute in Archiven in ganz Europa, den Vereinigten Staaten von Amerika und sogar Australien zu finden. Diese Fotografien sind zum einen bedeutende Zeugnisse, die den Verlauf des Ersten Weltkrieges dokumentieren, zum anderen halten sie auf einzigartige Weise die Gegebenheiten der Landschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts fest und stellen so eine wertvolle Quelle für jeden Archäologen, Landschaftshistoriker oder Kulturschützer dar. Dieser Artikel beschreibt kurz die Ergebnisse eines weitreichenden Forschungs-projektes in Archiven, in dessen Rahmen ein auf einem Geo-Informations-System (GIS) basierendes Verzeichnis über die geographische Verteilung der Bilder entstand. Hierbei wurde eine Quantifizierung und Charakterisierung dieser bildlichen Sammlungen durchgeführt. Neben einer Übersicht über die Archive wird außerdem eine umfassende Fallstudie präsentiert, in der eine potentielle Anwendung des bildlichen Materials sowohl in der traditionellen als auch in der Konflikt-Archäologie gezeigt wird.

Keywords

historical aerial photographyconflict archaeologyworld war one