Original paper

Remote Sensing at Bavarian State Institute of Forestry Transfer of Research Results in Forestry Practice

Buck, Gudrun; Seitz, Rudolf; Troycke, Armin

Abstract

The publication focuses on the presentation of remote sensing activities of the Bavarian State Institute of Forestry (LWF). The LWF primarily uses aerial, digital photography for the assessment of various forest parameters. Therefore, stereoscopic approaches are in use as well as the semi-automatic method of object-based image analysis. Besides that, airborne laserscanning data are used for the discrimination of various forest parameters like stand height and canopy gaps. Mid-resolution satelliteborne data like TerraSAR-X and RapidEye are taken into consideration for the creation of fast response systems answering to the information requirements of forest practice in the aftermath of abiotic and biotic calamities.

Kurzfassung

Die Veröffentlichung gibt einen Überblick über die Fernerkundungsaktivitäten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF). Die LWF benutzt in erster Linie digitale Luftbilddaten zur Erhebung verschiedener forstlicher Parameter wie z. B. die Waldzusammensetzung. Zu diesem Zweck werden sowohl stereoskopische Auswertungen als auch semi-automatische Verfahren auf Basis von objektbasierter Bildanalyse durchgeführt. Daneben werden Airborne Laserscanning-Daten zur Erhebung von Parametern wie Bestandeshöhen und Kronenlücken genutzt. Satellitendaten mittlerer bis hoher Auflösung, wie z. B. TerraSAR-X und RapidEye, werden zur Erstellung von Unterstützungssystemen im Anschluss an biotische und abiotische Kalamitäten herangezogen.

Keywords

stereointerpretationdigitale luftbilderobjektbasierte klassifizierungairborne laserscanningsemi-automatische baumartenklassifizierung