Original paper

System Theoretical Aspects for Designing Opto- Electronic Sensors for Remote Sensing

[Systemtheoretische Aspekte zum Design von opto-elektronischen Sensoren für die Fernerkundung]

Krutz, Ulrike; Börner, Anko; Jahn, Herbert; Paproth, Carsten; Scherbaum, Patrick; Schlüssler, Emanuel

Abstract

The design of passive optical sensor systems for remote sensing requires more or less complex theoretical investigations. Based on the user requirements which are characterized by data products all relevant physical effects influencing the generation of an image have to be considered and modeled. The goal is to build the whole chain of signal generation and transformation: from the source of light, through the atmosphere to the object to be observed, through the atmosphere back to the sensor system. These models can be applied to simulations which can be used for the optimization of sensor parameters and observation conditions and for the estimation of the potential performance of such a system. For this task, specific retrieval algorithms have to be considered closing the loop of developing camera systems. The paper contains classical approaches for a system design as a standard tool used in the Institute for Robotics and Mechatronics including methods for modeling the geometrical and radiometric relations and the description of camera hardware. The results of a complex investigation of the point spread function of camera systems form the core topic of this paper.

Kurzfassung

Die Auslegung von passiven optischen Sensorsystemen für die Fernerkundung erfordert je nach Applikation mehr oder minder komplexe Voruntersuchungen. Ausgehend von den Nutzeranforderungen an ein Kamerasystem, die in der Regel durch Datenprodukte charakterisiert werden, müssen alle relevanten physikalischen Effekte, die zur Generierung eines Bildes beitragen, berücksichtigt und modelliert werden. Ziel ist es, die gesamte Kette der Signalentstehung und -wandlung nachzubilden: vom Beobachtungsobjekt und seiner Beleuchtungsquelle, über die Atmosphäre bis hin zum Sensorsystem. Diese Modelle können in Simulationsrechnungen einfließen, die die Optimierung von Sensorparametern und Aufnahmebedingungen sowie die Bewertung des Potenzials eines solchen Systems gestatten. Für diese Aufgaben müssen konkrete Auswertealgorithmen in den Entwurfsprozess einfließen, womit sich der Entwicklungskreis schließt. Der Beitrag umfasst klassische Ansätze zur Systemauslegung, die im Institut für Robotik und Mechatronik verfolgt werden. Darunter fallen Verfahren zur Modellierung der geometrischen und radiometrischen Verhältnisse sowie die Beschreibung der Hardware der Kamera. Die Ergebnisse einer beugungstheoretischen Untersuchung zur Punktverschmierungsfunktion von Kamerasystemen bilden den Schwerpunkt dieser Arbeit.

Keywords

system theorymodellingsimulationsensor systems