Original paper

Matching and Evaluating Free-form Linear Features for Georeferencing Space-borne SAR Imagery

Vassilaki, Dimitra

Abstract

In this paper, 3D free-form linear features are used as ground control information for the computation of the transformation from 3D object space to the 2D SAR image space. This is now feasible thanks to the high resolution imaging capabilities of contemporary satellite SAR sensors which allow the identification of detailed structures. The computation of the transformation parameters is based on a newly introduced general iterative closest point (ICP) based method for single free-form linear feature pair matching, extended to simultaneously match multiple pairs of them. The proposed method is tested with the georeferencing of a whole TerraSAR-X image. Linear features are shown to be a reliable form of ground control information.

Kurzfassung

In diesem Beitrag werden 3D Freiform-Linien als Passinformation für die Berechnung der Parameter zur Transformation vom 3D-Objektraum in den 2D SAR-Bildraum verwendet. Dies ist dank hoch auflösender moderner SAR Satellitenradarsensoren möglich geworden, die eine Identifizierung detaillierter Strukturen erlauben. Die Berechnung der Transformationsparameter basiert auf einer neu eingeführten Methode, welche eine Verallgemeinerung des Iterative Closest Point-Algorithmus (ICP) zur Zuordnung von einzelnen Paaren von Freiform-Linien darstellt und eine gleichzeitige Identifikation und Zuordnung mehrerer solcher Paare erlaubt. Die vorgeschlagene Methode wird an Hand der Georeferenzierung eines TerraSAR-X-Bildes getestet. Die Linien erwiesen sich dabei als eine zuverlässige Form der Passinformation.

Keywords

georeferencingterrasar-xoptical imagesmultitemporallinear features