Original paper

Surveying European Landscape Dynamics

Haub, Carsten; Quilitz, Kerstin; Lindemann, Dirk; Leskinen, Elli

Abstract

Observing and monitoring of European landscape dynamics has moved a big step forward. Just recently preliminary results from a 2012 field survey on land cover and land use within the framework of LUCAS have been published by Eurostat covering all 27 European Union (EU) member states. Eurostat is the statistical office of the EU and responsible for providing precise statistics at EU scale. After more than a decade of development, Eurostat has achieved a consolidated approach through the "Land Use/Cover Area frame statistical Survey – LUCAS". It focusses on the current status, and – in combination with the previous LUCAS survey in 2009 – became an instrument to extract land use and land cover change dynamics in Europe with statistical precision for the first time. LUCAS is a stratified area frame survey on the basis of a regular point grid covering the whole European Union and has become an operational Eurostat standard to provide geostatistic information. It was initiated as a pilot in 2000 and evolved since then through various test surveys in different European member states and by a number of scientific studies. Since 2009 it is running operationally and was executed in 2012 covering for the first time all EU27 member states. Next to the methodical summary this paper aims to report about the successful implementation of the official estimation framework for land use and land cover data in Europe and the availability of such a tremendous data source. Until recently this was not available at the given level of detail and precision. Area frame survey techniques and other means of landscape monitoring had been discussed since decades (Benedetti et al. 2010). The evolution of and decisions regarding LUCAS have been documented by various scientific papers. The reader is now invited to follow the references to the freely accessible documents including the technical specification. This paper provides a summary of the current methodical status, reflects the outcomes of the LUCAS 2012 survey in selected countries, and furthermore recommends investigating the free available LUCAS database which can be a tremendous basis for future research. Kartierung der Landschaftsdynamik Europas. Die Erfassung und Überwachung dynamischer für die europäische Landschaft bedeutender Prozesse ist einen wichtigen Schritt vorangekommen. Erst kürzlich wurden vorläufige Ergebnisse einer umfassenden Feldkartierung in 2012 zur aktuellen Entwicklung europäischer Landnutzung und Landbedeckung in allen 27 EUMitgliedsstaaten von Eurostat im Rahmen von LUCAS veröffentlicht. Eurostat ist die Statistikbehörde der Europäischen Union und verantwortlich für die Bereitstellung von statistischen Daten auf europäischer Ebene. Nach einer mehr als 10-jährigen Entwicklung hat Eurostat mit der Kartierung "Land Use/Cover Area frame statistical Survey – LUCAS" erstmalig alle Staaten der EU anhand dieser konsolidierten Methodik erfasst. Der Schwerpunkt der neuen Kartierung liegt auf der Erfassung des aktuellen Zustands. In Kombination mit der vorangegangenen Kartierung von 2009 ist zum ersten Mal ein Instrument entstanden, mit dem Veränderungsdynamiken der Landnutzung und Landbedeckung in Europa einheitlich und detailliert extrahiert werden können. LUCAS ist eine stratifizierte Flächenstichprobe auf der Basis eines regelmäßigen Punktrasters, das die gesamte Europäische Union abdeckt. Sie ist zu einem operationellen Eurostat-Standard geworden, um geostatistische Informationen bereitzustellen. Die LUCAS-Erfassung wurde im Jahr 2000 als Pilotprojekt eingeführt und im Rahmen verschiedener Testkartierungen und Studien schrittweise entwickelt und konsolidiert. Seit 2009 läuft LUCAS als operationelles Projekt und wurde 2012 zum ersten Mal für alle 27 Mitgliedstaaten der EU durchgeführt. Dieser Artikel soll neben einer methodischen Zusammenfassung die erfolgreiche Implementierung der Erfassung von Landbedeckungs- und Landnutzungsdaten in Europa sowie deren Verfügbarkeit als umfangreiche Datenquelle herausstellen. Bis vor kurzem waren diese Daten auf demjetzigen Stand bezüglich Details und Präzision nicht verfügbar. Techniken zu Flächenstichproben und zu anderen Verfahren für das Landschaftsmonitoring werden seit Jahrzehnten diskutiert (Benedetti et al. 2010). Die Entwicklung von und Entscheidungen betreffend LUCAS wurden in verschiedenen wissenschaftlichen Veröffentlichungen dokumentiert. Diese frei verfügbaren Veröffentlichungen und die technischen Spezifikationen können interessierte Leser über die angegebenen Referenzen finden. Der vorliegende Beitrag gibt einenÜberblick über den aktuellen methodischen Status, reflektiert die Ergebnisse der LUCAS-Kartierung 2012 in ausgewählten Ländern und soll anregen, den frei verfügbare LUCAS Datenbestand, der eine wichtige Basis zukünftiger Untersuchungen sein kann, zu erkunden.

Kurzfassung

Kartierung der Landschaftsdynamik Europas. Die Erfassung und Überwachung dynamischer für die europäische Landschaft bedeutender Prozesse ist einen wichtigen Schritt vorangekommen. Erst kürzlich wurden vorläufige Ergebnisse einer umfassenden Feldkartierung in 2012 zur aktuellen Entwicklung europäischer Landnutzung und Landbedeckung in allen 27 EUMitgliedsstaaten von Eurostat im Rahmen von LUCAS veröffentlicht. Eurostat ist die Statistikbehörde der Europäischen Union und verantwortlich für die Bereitstellung von statistischen Daten auf europäischer Ebene. Nach einer mehr als 10-jährigen Entwicklung hat Eurostat mit der Kartierung Land Use/Cover Area frame statistical Survey - LUCAS erstmalig alle Staaten der EU anhand dieser konsolidierten Methodik erfasst. Der Schwerpunkt der neuen Kartierung liegt auf der Erfassung des aktuellen Zustands. In Kombination mit der vorangegangenen Kartierung von 2009 ist zum ersten Mal ein Instrument entstanden, mit dem Veränderungsdynamiken der Landnutzung und Landbedeckung in Europa einheitlich und detailliert extrahiert werden können. LUCAS ist eine stratifizierte Flächenstichprobe auf der Basis eines regelmäßigen Punktrasters, das die gesamte Europäische Union abdeckt. Sie ist zu einem operationellen Eurostat-Standard geworden, um geostatistische Informationen bereitzustellen. Die LUCAS-Erfassung wurde im Jahr 2000 als Pilotprojekt eingeführt und im Rahmen verschiedener Testkartierungen und Studien schrittweise entwickelt und konsolidiert. Seit 2009 läuft LUCAS als operationelles Projekt und wurde 2012 zum ersten Mal für alle 27 Mitgliedstaaten der EU durchgeführt. Dieser Artikel soll neben einer methodischen Zusammenfassung die erfolgreiche Implementierung der Erfassung von Landbedeckungs- und Landnutzungsdaten in Europa sowie deren Verfügbarkeit als umfangreiche Datenquelle herausstellen. Bis vor kurzem waren diese Daten auf demjetzigen Stand bezüglich Details und Präzision nicht verfügbar. Techniken zu Flächenstichproben und zu anderen Verfahren für das Landschaftsmonitoring werden seit Jahrzehnten diskutiert (Benedetti et al. 2010). Die Entwicklung von und Entscheidungen betreffend LUCAS wurden in verschiedenen wissenschaftlichen Veröffentlichungen dokumentiert. Diese frei verfügbaren Veröffentlichungen und die technischen Spezifikationen können interessierte Leser über die angegebenen Referenzen finden. Der vorliegende Beitrag gibt einenÜberblick über den aktuellen methodischen Status, reflektiert die Ergebnisse der LUCAS-Kartierung 2012 in ausgewählten Ländern und soll anregen, den frei verfügbare LUCAS Datenbestand, der eine wichtige Basis zukünftiger Untersuchungen sein kann, zu erkunden.

Keywords

area statisticseuropean area frame surveyland coverland uselandscape monitoringlucas