Original paper

High Resolution Land Cover/Land Use Mapping of Large Areas – Current Status and Upcoming Trends

Komp, Klaus-Ulrich

Kurzfassung

Land use, land cover, and their dynamics are of high relevance for geographic research and increasingly interesting for many administrative, economic and environmental institutions. During the past four decades remote sensing from satellite images has been an emerging technology which allowed for the observation of the Earth's surface even in remote parts of the world. Starting in the field of global meteorological and climatic dynamics, observations expanded to vegetation monitoring, which in turn can specifically support research and development in the field of food production. This report from science and technology highlights the methodological challenge for ex- tracting land use classes from land cover types, the technological progress since the 1970s and recent applications on European and global levels. The report introduces two different publicly available regional and global land cover maps as well as land cover monitoring datasets. It reports on their significance of class definition, spatial resolution and thematic focus. Recent high resolution global datasets are evaluated according to their methodological progress and their potential for fur- ther applications. Finally, the upcoming trends in high resolution global mapping and monitoring are presented. The focus is not only on scientific progress but also on changing information demand, as needs from different fields of application will help to generate the necessary funds for the improvement of methods. The overall benefit will be a better knowledge of the actual dynamic of the world regarding food resources and environment. Zusammenfassung: Hochauflösende großräumige Kartierung von Bodenbedeckung und Bodennutzung – Aktueller Status und sich abzeichnende Trends. Bodenbedeckung und Landnutzung und ihre Veränderung sind nicht nurfür die geographische Forschung von großem Interesse sondern auch für den wachsenden Informationsbedarf vieler administrativer, wirtschaftlicher und umweltrelevanter Institutionen. Seit vier Jahrzehnten hat sich die Fernerkundung mit Satellitenbildern als Technologie etabliert, um auch die entferntesten Regionen der Welt zu beobachten. Beginnend mit der Beobachtung globaler meteorologischer und klimatischer Veränderungen entwickelte sich die Vegetationsbeobachtung mit ihren prä zisen Beiträgen zur Nahrungsmittelproduktion als Forschungsund Entwicklungsfeld. Der Beitrag beleuchtet die methodische Herausforderung, unterschiedliche Landnutzungen aus Klassen der Bodenbedeckung abzuleiten, sowie die technologischen Fortschritte seit den 1970er Jahren und die aktuellen Anwendungen auf europäischer und globaler Ebene. Der Beitrag stellt verschiedene regionale und globaleöfentlich zugängliche Datensätze der Bodenbedeckungskartierung und Landnutzungsver-änderungsentwicklung vor. Er untersucht die Signifikanz der Klasseneinteilung, der räumlichen Auflösung und der thematischen Ausrichtung soweit zutreffend. Aktuelle Ergebnisse hochauflösender regionaler und globaler Datensätze werden hinsichtlich ihres methodischen Fortschritts und ihres Potenzials für zuk ünftige Anwendungen evaluiert. Schließlich werden die sich abzeichnenden Trends regionaler und globaler Kartierung und Verä nderungsbeobachtung vorgestellt. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf dem wissenschaftlichen Fortschritt, sondern auch auf dem sich wandelnden Informationsbedarf, weil die Anforderungen verschiedener Anwendungsfelder dazu beitragen werden, die notwendigen Mittel für den methodischen Fortschritt zu generieren. Der Gesamtnutzen wird sich durch eine bessere Kenntniss der Weltdynamik hinsichtlich Resourcen und Umwelt darstellen.

Keywords

validationland useadvanced methodologiesmonitoringland cover