Original paper

Ökologisch-soziologische Artengruppen und Pflanzengesellschaften im Geolitoral der Boddenküste (Ostsee)

Kirsch, H.

Phytocoenologia Band 19 Heft 1 (1990), p. 1 - 28

45 references

published: Sep 25, 1990

DOI: 10.1127/phyto/19/1990/1

BibTeX file

ArtNo. ESP024001901002, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die Boddenküste ist ein vielgestaltiger, besonderer Abschnitt der südlichen Ostseeküste. Die Entstehung und die Standortsverhältnisse der Boddenküste werden beschrieben; als Geolitoral wird die Zone zwischen Mittel- und Hochwasserlinie bezeichnet. Auf der Grundlage von 485 eigenen Vegetationsaufnahmen werden die mehr oder weniger salzbeeinflußten Pflanzengesellschaften des Geolitorals in einer Systemübersicht und in 3 Stetigkeitstabellen, gegliedert nach ökologisch-soziologischen Gruppen, dargestellt. Wesentlichstes Anliegen der Arbeit ist es, die ökologisch-soziologischen Artengruppen des Geolitorals zu definieren: 116 Gefäßpflanzenarten werden entsprechend ihres ökologischen und soziologischen Verhaltens in 32 Gruppen eingeteilt. Solche Gruppen erlauben es, wenn für eine bestimmte pflanzengeographische Region angewandt, die Vegetation ökologisch besser zu interpretieren. Eine mögliche Dreiteilung des Agropyro-Rumicioncrispi wird erwähnt.

Abstract

The bodden coast is a multiform separate section of the southern Baltic coast. The genesis and the environmental conditions of the bodden coast are described. Basing on 485 original phytosociological relevés the more or less halophytic communities of the geolitoral, that is the belt between middle and high water level, are represented by a systematic survey and by 3 constancy tables based on "ecological-sociological groups". Essential aim of this paper is to define the ecological-sociological groups of the geolitoral: 116 vascular plant species are divided into 32 groups according to the ecological and sociological behaviour. Such groups allow, if applied to a distinct phytogeographical region, to give a good ecological interpretation of the vegetation. A possible partition of the Agropyro-Rumicion is discussed.

Keywords

GeolitoralBoddenküsteOstseebodden coastBaltic coast