Original paper

Die Vegetation des Wohngebietes der Kallawaya und des Hochlandes von Ulla-Ulla in den bolivianischen Anden

Seibert, P.

Phytocoenologia Band 22 Heft 2 (1993), p. 275 - 278

published: Sep 23, 1993

DOI: 10.1127/phyto/22/1993/275

BibTeX file

ArtNo. ESP024002202003, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Bei der Veröffentlichung der oben zitierten Publikation wurde versäumt, die Typisierung der Namen der Ordnungen, Verbände und Assoziationen vorzunehmen. Das soll hiermit in einer Gesamtübersicht aller Syntaxa geschehen, die in der Publikation auf den Seiten 250-251 und 383-385 aufgeführt sind. Für die Assoziationen (Ass.) werden Tabellennummer (T) und Aufnahmenummer (A) angegeben, für die höheren Einheiten der aus den jeweilig untergeordneten Einheiten ausgewählte Typus. Die Gesellschaften sind mit Ges. bezeichnet. Wie schon im Text der Publikation hervorgehoben wurde, soll für dieses noch kaum erforschte Untersuchungsgebiet keine verfrühte Festlegung der Gesellschaftsnamen vorgelegt werden. Deshalb sind bisher noch nicht beschriebene Klassen nicht mit dem gültigen Namen eines Syntaxons, sondern nur mit einer deutschen Bezeichnung benannt worden. Alle als "Gesellschaft" bezeichneten Grundeinheiten können als provisorisch angesehen werden, wenn sich in Zukunft erweisen sollte, daß sie unzweckmäßig oder irrefuhrend sind.

Keywords

settlement areasanthropogene factorsKallawayaBolivian Andes