Original paper

Zur ökologischen Auffassung der Pflanzengesellschaft

[The ecological concept of the plant communities]

Ivan, D.; Donită, N.

Phytocoenologia Band 7 Heft 1-4 (1980), p. 21 - 25

10 references

published: Mar 31, 1980

BibTeX file

ArtNo. ESP024000700002, Price: 29.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die theoretische Auffassung der Pflanzengesellschaft als Einheit aller Pflanzenarten (höhere und niedere), die auf einer homogenen Fläche vorkommen, ist ökologisch nicht gerechtfertigt, und ihr ist in der pflanzensoziologischen Forschungspraxis nicht gefolgt worden. Es wird der Vorschlag gemacht, die Pflanzengesellschaft auf die Populationen der grünen Pflanzen zu beschränken. Das wird zu einer Übereinstimmung zwischen den theoretischen Grundlagen der Pflanzensoziologie und der bestehenden Methodologie und den Forschungsergebnissen führen. Zugleich wird die Pflanzengesellschaft einen homogenen ökologischen Inhalt bekommen (als Untersystem der Erzeuger in der Biozönose).

Abstract

The theoretical concept of the plant community as a unit of all plant species (higher and lower), which are living in a homogeneous area, is not justified ecologically; and in the practical phytosociological research it has not been followed. It is proposed to confine the plant community to the populations of green plants. This will bring a conformity between the theoretical basis of phytosociology and the existing methodology and the results of investigations. At the same time, the plant community will get a homogeneous ecological content (as a subsystem of the producers in the biocenose).

Keywords

green plantshomogeneousbiocenosesphytosociological