Original paper

Der Buntsandstein in der Niederlausitz-Senke

[The Buntsandstein of the Lower Lusatia Trough]

Puff, Peter; Radzinski, Karl-Heinrich

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften Heft 69 (2014), p. 449 - 455

26 references

published: Aug 31, 2014

BibTeX file

ArtNo. ESP171906900016, Price: 8.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Der Untere Buntsandstein der Niederlausitz-Senke besitzt eine vermittelnde Position zwischen randlichen Einflüssen von den Sudeten her und der norddeutschen Beckenfazies. Die Oolith-Horizonte setzen bereits in stratigraphisch tieferen Positionen ein als im Norddeutschen Becken und der Thüringischen Senke. Die fazielle Ausbildung der Formationen des Mittleren Buntsandsteins ist der in der Thüringischen Senke ähnlich. Die Mächtigkeiten wechseln; sie hängen von der Position in Bezug auf Schwellen und Teilbecken ab. Die Volpriehausen-Formation der Niederlausitz-Senke ist mit der in der Niederschlesischen Senke Polens vergleichbar. Größere Schichtausfälle und zunehmend oolithische Ausbildung treten in der Detfurth-Formation mit Annäherung an die Ostbrandenburg-Schwelle auf. Es folgt die durch Schichtlücken gekennzeichnete Hardegsen-Formation. In der Hardegsen- und Solling-Formation der Niederlausitz-Senke erscheint eine besondere Fazies Playa-ähnlicher Sedimente. Im Unterschied zu den unterlagernden Formationen sind die Sandsteine der Solling-Formation von Norden her geschüttet. Funde mariner Fossilien in den sollingzeitlichen Sedimenten zeigen Ingressionen von der Tethys her an. Der Obere Buntsandstein (Röt-Formation) umfaßt nach Jubitz (1960) fünf Karbonatzyklen (A-E). Eine Korrelation mit den aktuell in der Thüringischen Senke definierten sechs Subformationen ist möglich.

Abstract

The Lower Buntsandstein of the Lower Lusatia Trough possesses an intermediate position between the marginal influence of the Sudetic Mountains und the basinal facies of North Germany. Oolitic horizons were deposited earlier than in the North German Basin and in the Thuringian Trough.The formations of the Middle Buntsandstein resemble the facies of the Thuringian Trough. The thicknesses differ and depend on their position to swells and subbasins. The Volpriehausen Formation of the Lower Lusatia Trough correlates with the Lower Silesian Depression in Poland. Large omissions of beds, as well as an oolitic facies, occur in the Detfurth Formation towards the Ostbrandenburg Swell. The Detfurth Formation is overlain by a reduced Hardegsen Formation. In the Hardegsen und Solling Formations of the Lower Lusatia Trough a particular facies of playa-like sediments exists. Opposed to the underlying formations, the material of the Solling Sandstones was mainly derived from the north. Marine fossils in Solling sediments refer to ingressions of the Tethys.

Keywords

TriasBuntsandsteinLithostratigraphieNiederlausitz-SenkeOstbrandenburg- SchwelleDiskordanzen