Original paper

Wasser/Wasser-Wärmepumpen in der Niederrheinischen Tieflandbucht – Chancen und Risiken

Wilder, Heinz

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften Heft 73 (2011), p. 175 - 182

11 references

published: Feb 17, 2011

BibTeX file

ArtNo. ESP171907300013, Price: 8.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Aktuelle Zahlen belegen, dass Wasser/Wasser-Wärmepumpenanlagen im Bereich der quartären ergiebigen Grundwasserleiter in der Niederrheinischen Tieflandbucht am Aufschwung der geothermischen Wärmepumpensysteme beteiligt sind. Dieses liegt an guten hydrogeologischen Randbedingungen für eine Grundwasserentnahme und -wiedereinleitung. Neben den grundwasserhydraulischen Gegebenheiten wird erläutert, dass vor allen Dingen die hydrochemischen Gegebenheiten im Porengrundwasserleiter für die Planung und den langfristigen Betrieb der Wasser/Wasser -Wärmepumpenanlage von großer Bedeutung sind. In einer Auflistung detaillierter Planungsschritte für Wasser/Wasser-Anlagen wird dargestellt, wie über die Prüfung und Vorerkundungen der hydrogeologischen Standortgegebenheiten Planung und Betrieb der Anlage langfristig erfolgreich umgesetzt werden können. Neben definierten Mindeststandards für die grundwasserhydraulischen Randbedingungen wird darauf hinwiesen, dass die hydrochemischen Gegebenheiten des Grundwassers im oberen Grundwasserleiter im Rahmen einer Probebohrung abschnittsweise zur Tiefe zu erkunden sind, da oft eine natürliche hydrochemische Grundwasserschichtung vorliegt: Der obere Bereich führt sauerstoffhaltiges, fast eisen- und manganfreies Wasser, der untere sauerstofffreies Wasser mit hohen Eisen- und Mangangehalten. Die Brunnen müssen hinsichtlich der Lage ihrer Filterstrecken so ausgelegt werden, dass sich diese unterschiedlichen Wässer möglichst nicht vermischen und damit die Verockerung der Anlage so weit wie möglich verhindert wird. Hierdurch würde sich die Akzeptanz von Wasser/ Wasser-Geothermieanlagen weiter erhöhen, da die Wartungskosten deutlich reduziert würden.

Keywords

wärmepumpeheat pumpgroundwaterhydraulic conditionsniederrheinische Buchtgermany