Original paper

Tertiärer Vulkanismus

Reischmann, Thomas; Nesbor, Dieter; Wimmenauer, Wolfhard

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften Heft 75 (2011), p. 16 - 30

64 references

published: Oct 30, 2011

BibTeX file

ArtNo. ESP171907500007, Price: 8.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Die im Tertiär beginnende Öffnung und Absenkung des Oberrheingrabens (ORG) wurde von einer Reihe von magmatischen Bildungen begleitet, die sowohl im Rheingraben selber als auch in den benachbarten Gebieten zu beobachten sind. Dabei können räumlich und zeitlich getrennte magmatische Phasen nachgewiesen werden, die bereits in der späten Kreide begannen und bis ins Holozän reichen. Diese Vulkanite gehören zur mitteleuropäischen Vulkanprovinz (CEVP Central European Volcanic Province), die Teil eines sich vom Zentralmassiv bis zum Pannonischen Becken hin erstreckenden känozoischen Vulkangürtels ist. In dem vorliegenden Beitrag werden diejenigen im Tertiär aktiven Vulkanfelder besprochen, die für die in diesem Band behandelte Region von Bedeutung sind. Die quartären vulkanischen Bildungen der West- und Osteifel sowie des Westerwaldes werden hier ebenso außer Acht gelassen wie die Eruptionen des Zentralmassivs und des Egergrabens.

Keywords

tertiary volcanismtertiarystratigraphygermany