Original paper

Wetterau-Senke

Hottenrott, Martin; Martini, Erlend

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften Heft 75 (2011), p. 263 - 278

87 references

published: Oct 30, 2011

BibTeX file

ArtNo. ESP171907500016, Price: 8.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Naturräumlich wird die Wetterau im Westen durch den Taunus-Ostrand begrenzt. Im Süden geht die Wetterau -Senke südlich der Linie Bad Vilbel –Altenstadt ohne scharfe Grenze in das Hanauer Becken über. Im Osten grenzt sie an die Basalte des Vogelsberges, die auch im Norden, etwa auf der Linie Hungen–Butzbach eine Grenze andeuten (vgl. auch die naturräumliche Gliederung von Klausing 1974). Im Nordwesten schließt sich ohne klare Abgrenzung das Gießener Becken an. Im Ostabschnitt der Wetterau-Senke befindet sich der Horloff-Graben (Hungener Senke), der im Pliozän in die miozänen Vogelsberg-Vulkanite eingebrochen ist.

Keywords

tertiarystratigraphygermany