Original paper

Geotoperfassung – die Grundlage für jeden Geopark dargestellt am Beispiel einer Geotopdatei, erstellt in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordhausen, Studiengang Umwelt- und Recyclingtechnik

Kaps, Marion

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften Heft 76 (2011), p. 32 - 36

3 references

published: May 26, 2011

BibTeX file

ArtNo. ESP171907600004, Price: 8.00 €

Download preview PDF Buy as PDF

Kurzfassung

Kernstück und Grundlage eines jeden Geoparks ist eine bedeutende geologische Ausstattung. Eine möglichst genaue und aktuelle Kenntnis dieser geologischen Besonderheiten – zusammengefasst in einer Geotopdatei – ist damit unabdingbare Voraussetzung für die Planung, Gestaltung und Entwicklung eines Geoparks, einschließlich der Erstellung eines Geotop-Pflegeplanes. Aufbauend auf der Machbarkeitsstudie zur Ausweisung des Geoparks „Kyffhäuser“ und Daten aus dem Geotopkataster der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie wurde eine Geotopdatei erstellt, welche heute in enger Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordhausen, Studiengang Umwelt- und Recyclingtechnik, Schwerpunkt „Geoengenering“, aktualisiert und vervollständigt wird. Jährlich analysieren in- und ausländische Studierende als Prüfungsleistung 30 bis 40 Geotope. Die Datei mit Angaben zu Geotoptyp bzw. Aufschlussart, Größe, Lage und Schutzstatus gibt weiterhin Auskunft über die geologische Bedeutung, den Zustand des Objektes, seinen Erlebniswert bzw. seine Schauwürdigkeit und verweist auf vorhandene Literatur. Außerdem werden Aussagen zur Erreichbarkeit und zum Pflegaufwand getroffen.

Abstract

Geotopic Survey as Basis of any Geo-Park a representation using the example of a geotopic data file, compiled in cooperation with the University of Applied Sciences Nordhausen Ms Graduated Economist Marion Kaps, (Thüringer Landesverwaltungsamt) “Regional Administration Office of Thuringia” Principle item and basis of each Geo-park is an outstanding geological environment. A detailed and upto -date knowledge of these geological specialities – condensed in a geotopic data file – is therefore an essential precondition for the planning and the development of any geo-park including the geotop care plan. Based on the feasibility study to designate the Geopark “Kyffhäuser” and on data from the geo-register of the TLUG “Regional Office for Environment and Geology of Thuringia” (Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie) a geotopic data file has been compiled, which has now been updated and completed in close cooperation with the University of Applied Sciences Nordhausen, in particular the study cource “Geoengineering”. Domestic and foreign students examine up 30 to 40 geotops per year within the scope of their examinations. This geotopic data file contains information on the type of geotop, the degree of exposure, size, location and status of conservation, but also on geological interest, condition, touristic value and existing literature. It also offers a description of accessibility and the effort of maintenance.

Keywords

geotopegeoparkplanning