Original paper

Geotoplandschaft Choriner Endmoränenbogen/Parsteinersee-Becken – Geo-, Bio- und Landnutzungsdiversität im kausalen Verbund

Lutze, Gerd

Kurzfassung

Die Landschaft des Choriner Endmoränenbogens ist ein Kerngebiet des Biosphären-reservates Schorfheide -Chorin und gleichzeitig des Geoparks „Eiszeitland am Oderrand“. Während das Großschutzgebiet für die Erhaltung und Pflege des “belebten” Naturerbes (Biopotenziale/Biodiversität) unter spezieller Beachtung der Landnutzungseinflüsse verantwortlich sind, besteht die Aufgabe des Geoparks “Eiszeitland am Oderrand” in der Präsentation der Prozesse der eiszeitlichen Landschaftsgenese und des entstandenen Formenschatzes - also des “unbelebten” Naturerbes (Geopotenziale/Geodiversität). Für die weitere Entwicklung der Großschutzgebiete und des Geoparks sollten die gemeinsamen landschaftlichen Bezüge deshalb bei gemeinsamen Umweltbildungsvorhaben verstärkt und integriert Eingang finden. Im vorliegenden Beitrag werden nach einem kurzen theoretischen Exkurs an Beispielen Ansätze für diese kausal bedingten Gemeinsamkeiten vorgestellt.

Keywords

chorinmorainesparsteinersee-basinland usegeotourismgermany