Original paper

Aufgaben und Chancen des Geoparks Harz - Braunschweiger Land - Ostfalen als Instrument einer Regionalisierung

Zellmer, Henning

Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften Heft 81 (2013), p. 81 - 81

2 references

published: Apr 24, 2013

DOI: 10.1127/sdgg/81/2013/81

BibTeX file

O

Open Access (paper can be downloaded for free)

Download paper for free

Kurzfassung

Globalisierung und demografische Entwicklung haben dazu geführt, dass überall in Europa nach neu definierten Regionen gesucht wird. Einerseits ist dies notwendig, um neue zukunftsfähige und finanzierbare Verwaltungszuschnitte zu finden, andererseits gilt es, die Region mit einer von außen beachteten und von innen geachteten Identität zu versehen. Während Ersteres in Deutschland als ein oft zäher politischer Prozess zwischen Gemeinden, Landkreisen, Städten und Bundesländern auf unterschiedlichste Weise ausgetragen wird, leisten Geoparks insbesondere zu Letzterem aktive Beiträge. Am Beispiel des Geoparks Harz. Braunschweiger Land. Ostfalen wird deutlich, worin sich Geoparks von Strukturen, wie Naturparks, Nationalparks und Biosphärenreservaten unterscheiden und worin dabei gleichzeitig besondere Chancen für eine zukunftsorientierte Regionalisierung liegen. Geoparks sind keine Extra-Schutzgebiete, sondern beinhalten die gesamte Bandbreite einer nach geographisch -geologischen Gesichtspunkten ausgewählten Region. Dazu gehören auch Städte, Wirtschafts- und Industriegebiete, die ein Geopark in Beziehung zu den regionalen Ressourcen und zur davon abhängigen kulturellen Entwicklung setzt.

Keywords

braunschweiger landgeoparkharzgeotopostfalen