Original paper

Das Wasserloch bei Palfau – Eine Karstriesenquelle voll Rätsel (Österreichisches Höhlenverzeichnis 1814/3)

Stummer, Günter

Kurzfassung

Das Wasserloch bei Palfau ist eine der bedeutendsten Karstquellen in den Südwestabhängen des Hochkars. Trotz mehrerer Tauchgänge konnten die unter Wasser liegenden Höhlenteile bisher nicht restlos erforscht werden. Rätsel geben die ungewöhnliche Höhenlage der Quelle, die Sortierung der Sedimente der Höhlensohle und die ungeklärten Schüttungsschwankungen auf. Die 26 km salzaaufwärts vom Wasserloch gelegene Kläfferquelle ist die größte Karstquelle der Nördlichen Kalkalpen. Ihr Einzugsgebiet liegt im Hochschwabmassiv. Sie ist die wichtigste Quelle der 2. Wiener Hochquellenleitung, die die Bundeshauptstadt mit Wasser versorgt.

Abstract

The Wasserloch of Palfau is one of the largest karstic springs on the southwest slope of the Hochkar massif. Despite several diving operations, submerged parts of the cave could not be explored completely. Specific features such as the exceptional altitude, the sorting of sediments on the cave floor and unpredictable fluctuations of water discharge are still unsolved. The Klaeffer spring, located 26 km up the Salza river from the Wasserloch, is the largest karstic spring of the Northern Calcareous Alps. It is the major source of the Second Vienna Spring Water Main which supplies the Austrian capital with drinking water.

Keywords

PalfauWasserlochkarstic springs