Original paper

Vom Drehbuch zum Kassenschlager: Der Tag des Geotops – Zeitreisen in die Erdgeschichte

Loth, Rosemarie

Kurzfassung

Seit 2002 findet in Deutschland jedes Jahr am dritten Sonntag im September und im zeitlichen Umfeld der bundesweite Tag des Geotops statt. Mit diesem Tag soll das Augenmerk auf die steinernen Zeugen der Erdgeschichte gelenkt und die Bürger angeregt werden, Geotope zu erkunden. Dabei werden von örtlichen Veranstaltern mit zum Teil außergewöhnlichen Aktionen Geotope, aber auch andere Geo-Einrichtungen der Öffentlichkeit präsentiert. Die Organisation erfolgt dezentral vor Ort durch Privatpersonen, Vereine, Museen, Kommunen, Rohstoffbetriebe und viele mehr. Die Staatlichen Geologischen Dienste der deutschen Bundesländer unterstützen die Veranstalter und werben für die Teilnahme. Die Eingabe von Aktionen zum Tag des Geotops erfolgt durch den Veranstalter selbst auf der Internet-Seite www. tag-des-geotops.de. Durch das abwechslungsreiche Programm steigen die Teilnehmerzahlen von Jahr zu Jahr. Immer mehr Menschen wollen die geologischen Sehenswürdigkeiten ihrer Heimat kennenlernen. 2013 gab es in ganz Deutschland zum Tag des Geotops bereits 371 Veranstaltungen mit über 10.000 Teilnehmern. Erste grenzüberschreitende Aktionen fanden in Tschechien und Polen statt. Um aber die Bekanntheit unseres Naturerbes und die Umweltbildung stärker zu fördern, sind weitere Maßnahmen nötig, wie die Ausweitung des Tags des Geotops. Ein Ziel ist dabei die Einbindung weiterer europäischer Länder an dieser erfolgreichen Initiative, z.B.in Form eines „European Geo-Heritage Day“.

Abstract

Since 2002, the annual Day of Geosites is performed all over Germany at and around the third weekend of September. This initiative was started to promote earth sciences among a wider public. For this purpose, a large number of activities are offered for adults and children, e. g. field trips to geological highlights, visits to museums and mines. A wide variety of events at geo-related facilities like geo-museums, geo parks, mines and cave is organized by local volunteers and private persons interested in earth sciences. The respective state geological surveys in Germany coordinate and promote the events and motivate the stakeholders to contribute to this event. As the Day of Geosites is not coordinated centrally, activities are arranged and registered by the stakeholders themselves on the internet-platform: www. tag-des-geotops.de. The growing success of the Day of Geosites is evident from the increasing number of events, participants and visitors. In 2013, the number of activities was up to 371 which were attended by more than 10.000 visitors all over Germany. In the meantime, Poland and the Czech Republic have started activities on the Day of Geosites. Other countries are encouraged to adopt this initiative to increase the awareness for the miracles of earth around us. How about introducing an “European Geo-Heritage Day”?

Keywords

GeoheritageDay of GeositesgeodiversitystakeholderEuropean Geo-Heritage Day