Original paper

Die Vulkanite und Subvulkanite im Geopark Porphyrland: Ein spätpaläozoischer Supervulkankomplex!

Breitkreuz, Christoph

Kurzfassung

Der Nordsächsische Vulkanit-Komplex (NSVK) ist eines der größten aufgeschlossenen spätpaläozoischen Vulkanfelder in Mitteleuropa. Die Rochlitz- und Wurzen-Ignimbrite im NSVK sind aufgrund ihres Verschweißungsgrades und ihrer Mächtigkeit als Calderafüllungen anzusprechen. Für beide Eruptionen lassen sich Magnituden von ≥ M8 abschätzen, womit sie zu den Supervulkanen zu zählen sind. Beide Magmensysteme sind Pyroxen-führend und reich an Kristallklasten. Das Wurzen-Calderasystem zeigt Merkmale von Magma mingling an. Der vorliegende Beitrag setzt die Entwicklung des NSVK in Beziehung zu Modellen, die von (sub-) rezenten Calderasystemen abgeleitet wurden.

Abstract

The North Saxon Volcanite Complex (NSVK) is one of the largest exposed Late Palaeozoic volcanic fields in Central Europe. Because of their degree of bonding and their thickness, the Rochlitz and Wurzen ignimbrite in the NSVK can be considered as caldera fillings. Magnitudes of ≥ M8 can be estimated for both eruptions ranking them as supervolcanoes. Both magma systems contain pyroxene and they are rich in crystal clasts. The Wurzen caldera system shows features of magma mingling. The present article relates the NSVK development to models that have been derived from (sub-) recent caldera systems.

Keywords

VulkanfeldMagmensystemMitteleuropavolcanic fieldmagma systemCentral Europe