Original paper

Die Region des Tharandter Waldes auf dem Weg zum Nationalen Geopark

Eberlein, Mareike

Kurzfassung

Seit 2001 besteht die Idee des Vereins „Geologie im Tharandter Wald“ e. V., die zentral zwischen der sächsischen Landeshauptstadt Dresden und der Universitäts- und Bergbaustadt Freiberg gelegene Region des Tharandter Waldes zu einem Geopark zu entwickeln. Auf Grund des auf geringem Raum sehr vielfältig vorhandenen Geopotentials (Naturraumausstattung, Landschaftsgenese, Geo- und Biotope, Kulturhistorie) wird auf längere Sicht eine Zertifizierung als Nationaler Geopark angestrebt. Bisher sind sämtliche geologische Sehenswürdigkeiten (Geotope) erfasst, wissenschaftlich bearbeitet, dokumentiert und nach vorgegebenen Kriterien in Bezug auf ihre Schutzwürdigkeit bewertet worden (Eberlein 2004). Um den geologischen Rahmen erfassen zu können, wird ein knapper Überblick der erdgeschichtlichen Entwicklung des Tharandter Waldes gegeben. Zahlreiche Objekte sind bereits im Rahmen thematischer Lehrpfade und Wanderwege in die touristische Infrastruktur des unter Landschaftsschutz stehenden Gebietes integriert. Weitere Aufschlüsse und existierende Themenwege sollen touristisch aufgewertet und miteinander verknüpft werden. Das Ziel ist es, alle Einzelaktivitäten zu bündeln und die Akteure miteinander zu vernetzen, um gemeinsam den regionalen Tourismus zu stärken, Wirtschaftskreisläufe zu fördern und die Regionalentwicklung zu unterstützen.

Abstract

The idea of the registered society “Geology in the Tharandt Forest” to develop the Tharandt forest region located between the Saxon capital Dresden and the university and mining town Freiberg into a geopark was first raised in 2001. Because of the great variety of the geo potential (the potential of the natural environment, the formation of the landscape, the geotopes and biotopes, the cultural history) existing in a relatively confined area, the region is aiming at becoming certified as a national geopark in the long run. All the geological attractions (geotopes) have now been recorded, scientifically investigated, documented and assessed pursuant to given criteria according to their worthiness of protection (Eberlein 2004). To enable an appreciation of the geological context, a brief overview of the geological development of the Tharandt Forest is being presented. Numerous items have already been incorporated in the touristic infrastructure of this protected landscape through the thematic nature trails and hiking paths. Additional exposed areas and existing theme paths will be upgraded for tourism and linked together. The objective is to bring the numerous individual activities and protagonists together in order to jointly stimulate the region’s tourist industry and its economy and to support its overall development.

Keywords

TourismusKulturhistorieBergbauSachsenTharandter Waldtourismcultural historyminingSaxony