Original paper

Geotouristische Karten in Sachsen-Anhalt – Anspruch und Ziele

Stedingk, Klaus; Rappsilber, Ivo

Kurzfassung

In den vergangenen drei Jahrzehnten lässt sich insbesondere in West- und Mitteleuropa ein steigendes öffentliches Interesse an geowissenschaftlichen und montanhistorischen Sachverhalten feststellen. Ein messbares Indiz hierfür ist der anhaltende Zulauf, den die einschlägigen Einrichtungen genießen und deren Attraktivität inzwischen auch zu einem wichtigen Faktor im Geomarketing und Industrietourismus geworden ist. Auf übernationaler Ebene gibt es von Sizilien bis nach Island eine große Zahl Europäischer Geoparke, deren Status regelmäßig einer strengen Evaluierung unterliegt. Hierzu gehört z. B. auch der Geopark Harz Braunschweiger Land Ostfalen. Dieser flächenmäßig größte Geopark Europas berührt übergreifend die Landesflächen von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Im Rahmen seines Landmarkenkonzepts (George 2008) werden Geopunkte von besonderem Interesse vorgestellt, an denen sich die Erdgeschichte und auch die Entwicklung der Kulturlandschaft gut erkennen und vermitteln lassen.

Keywords

montanhistorischGeowissenschaftGeomarketingGeopark HarzBraunschweiger LandOstfalen