Original paper

Lithologische Kartierung als Teil der Bauforschung Kapelle in der Burgruine Kropfsberg/Tirol

Franzen, Christoph; Diekamp, Anja; Obojes, Ulrich; Unterwurzacher, Michael; Mirwald, Peter W.

Kurzfassung

Im Vorfeld der Sicherung der Kapellenmauern in der Burgruine Kropfsberg wurden materialkundliche Aufnahmen an den Mauern durchgeführt und statistisch ausgewertet. Es wurden die Kapellenwände sowie ein Teil der Ringmauer, der den südseitigen Abschluss der Kapelle bildet, nach gesteinskundlichen Kriterien aufgenommen. Das Gesteinsinventar umfasst eine Materialpalette von acht Natursteinarten und zwei Ziegeltypen. In unterschiedlichen Mauerwerkstypen wird eine signifikant unterschiedliche Materialverteilung vorgefunden, woraus auf die Bauphasen geschlossen werden kann. Der in der Bauforschung genutzte Zusammenhang zwischen Mauerwerkstechnik und Bauphasen, der häufig zum Datieren verwendet wird, wird so mittels einer statistischen Analyse der Gesteinsarten ergänzt. Die Gesteine sind unterschiedlichen geologischen Ursprungs aus der weiteren Umgebung des Untersuchungsobjektes und wurden entweder in nächster Nähe in Steinbrüchen abgebaut oder aus der quartären Schotterfüllung des Inntals gewonnen.

Abstract

In the frame of a preservation measure of the chapel walls in the castle ruin of Kropfsberg studies on the building material on the masonry were done and evaluated statistically. The walls of the chapel itself and a large section of the bank wall, which was integrated in the southern part, were investigated. The material inventory covers eight natural stone types and two types of brick. In the different types of masonry referring to technique, significantly different ratios of material is found. Thus, the criterion of masonry technique to date the building section is supplemented by a statistical evaluation of the stone material used. The stone material represents in general the geology of the surrounding area. It was either quarried in the close vicinity or exploited from the gravel of the Inn river.

Keywords

baugeschichtekartierungbausteinuntersuchungdenkmalbuilding historymappingbuilding stonemonument