Original paper

Inorganic aspects of medical geology

Dissanayake, Chandrasekara B.; Chandrajith, Rohana

Abstract

Medical geology is a new scientific discipline that is fast being recognized as a subject of considerable importance. The close interaction between the contents and distribution of chemical elements in the geosphere and their effect on the health of a population is now well known. Such correlations as exemplified by geochemistry of fluoride and dental diseases, nitrates and cancer, water hardness and cardiovascular diseases among others are particularly well studied.The inorganic chemistry of earthy materials such as rocks, minerals, soils, and water and the chemical path-ways of these elements do influence the aetiology of some diseases. In the tropical lands where large populations live in intimate contact with the geosphere, such correlations between elemental geochemistry and the incidence of diseases are particularly well seen.Even though elements are often classified as essential and toxic, the dosage is of paramount importance. Even the so-called "essential elements" such as Fe, Ca, and K become toxic when ingested in excessive quantities. It is the balance and the optimum range coupled with the bioavailability of elements that are of major significance in medical geology.

Kurzfassung

Medizinische Geologie ist eine neue wissenschaftliche Disziplin, deren Bedeutung rasch als besonders wichtig akzeptiert wurde. Die engen Wechselbeziehungen zwischen dem Gehalt und der Verbreitung chemischer Elemente in der Geosphäre und der Gesundheit der Bevölkerung sind inzwischen gut bekannt. Beispielsweise sind solche Beziehungen zwischen der Geochemie des Fluors und möglicher Zahnschäden, den Nitratgehalten und einer Krebs-Gefährdung, der Wasserhärte und Herz-Kreislauf-Erkrankungen u. a. gut untersucht.Anorganische Bestandteile geogener Materialien (Gesteine, Minerale, Böden und Wasser) und ihre chemischen Pfade können Ursache von Erkrankungen sein. Solche Beziehungen spielen gerade in den Tropen eine große Rolle, wo die Bevölkerung im engen Verhältnis zur Geosphäre lebt.Der wichtigste Aspekt ist dabei die Dosis eines Elements, auch wenn manches als nützlich oder toxisch gilt. Das zeigt sich an den ,,nützlichen Elementen Fe, Ca und K, die toxisch sind, wenn sie in hohen Mengen vom Körper aufgenommen werden. Wichtig ist vor allem eine ausgewogene Beziehung zwischen Gehalt und Bioverfügbarkeit eines Elements.

Keywords

medical geologyfluoridegeochemistry of nitratespodoconiosis