Original paper

A dynamic model for the meromictic lake Eckfeld Maar (Middle Eocene, Germany)

Lutz, Herbert; Kaulfuß, Uwe

Abstract

During excavations since 1987 a wealth of taphonomic data were gathered for the aquatic, amphibious, and terrestrial biota from the Middle Eocene Eckfeld Maar, Vulkaneifel, Germany, providing a detailed picture of the vertical distribution of fossils within an approximately three meter thick sediment sequence which is composed of biogenic laminites, turbidites, and debrites and spans a time period of approximately 6,000 years of the lake's history. Parallel, studies based on outcrops of lake sediments and seven individual drill cores furnished information on the sedimentary history for the period of the lake's development which is studied by the excavations. The correlation of these different data sets helped deciphering the biostratinomical processes that in the meromictic lake Eckfeld Maar controlled the composition of taphocoenoses and their variations through time. Finally, this allowed constructing a dynamic model for a rather early stage of this meromictic maar lake, which also aids in our understanding of taphonomic processes in meromictic (maar) lakes in general.

Kurzfassung

Seit 1987 werden bei Grabungen im mitteleozänen Eckfelder Maar, Vulkaneifel, Deutschland, aquatische, amphibische und terrestrische Organismen in hoher stratigraphischer Auflösung erfasst. Diese Daten haben inzwischen zu einem detaillierten Bild der Fossilverteilung über eine ca. 3 Meter mächtige Sedimentfolge geführt, die aus biogenen Laminiten, Turbiditen und Debriten aufgebaut ist und etwa 6000 Jahre der Seegeschichte repräsentiert. Parallel hierzu wurden die im Grabungsareal aufgeschlossenen Sedimente sowie die Kerne aus 7 Forschungsbohrungen untersucht, so dass inzwischen für den von den Grabungen erfassten Abschnitt der Seeentwicklung auch Informationen zur Sedimentationsgeschichte vorliegen. Die Korrelation dieser verschiedenen Datensätze half, die biostratinomischen Prozesse zu entschlüsseln, die im meromiktischen Eckfelder See die Zusammensetzung von Taphozönosen und deren Variationen über die Zeit beeinflusst haben. So war es letztlich möglich, für ein noch relativ frühes Entwicklungsstadium dieses Maarsees ein dynamisches Seemodell zu erstellen, das hilft, die in meromiktischen (Maar)Seen generell ablaufenden taphonomischen Prozesse zu verstehen.

Keywords

eckfeld maarmiddle eocenebiostratinomysedimentologyhydrologymeromixispaleoecology