Original paper

Identification of volcanic landforms in a Digital Terrain Model (DTM) of the Westeifel

Seib, Nadine; Kley, Jonas; Torizin, Jewgenij; Zander, Ina; Goepel, Andreas Büchel

Abstract

A Digital Terrain Model (DGM 50) of the Westeifel area (6°26' E to 7° 22' E and 50° 2' N to 50° 22' N) was processed with methods of remote sensing and digital image analysis in order to investigate the Cenozoic volcanic fields. The morphological characteristics of known volcanoes were taken as the basis for a statistical analysis of the DTM data aimed at highlighting volcanic structures. The resulting images reveal nearly all known Quaternary and part of the Tertiary volcanoes. Apart from these, similar structures are accentuated which in part are very likely to represent volcanoes not recognized before. The methods described here allow to rapidly and almost completely determining the locations and shapes of volcanoes from remote sensing data. They are thus particularly suited for poorly investigated and inaccessible areas, but yield new aspects even in intensely studied volcanic fields such as the Westeifel.

Kurzfassung

Ein Digitales Geländemodell (DGM 50) der westlichen Eifel (6°26' E bis 7° 22' E und 50° 2' N bis 50° 22' N) wurde mit Methoden der Fernerkundung und digitalen Reliefanalyse bearbeitet, um die känozoischen Vulkanfelder zu analysieren. Die Formcharakteristiken bekannter Vulkane wurden als Grundlage für die statistische Analyse der DGM-Daten und die Hervorhebung der Vulkanformen verwendet. Durch die Bearbeitung konnten fast alle bekannten quartären und ein Teil der tertiären Vulkane abgebildet werden. Daneben wurden ähnliche Strukturen hervorgehoben, die zum Teil mit einiger Sicherheit noch nicht erkannte Vulkane darstellen. Die beschriebenen Verfahren erlauben es, die Lage und Form von Vulkanen aus Fernerkundungsdaten schnell und weitgehend vollständig zu erfassen. Sie eignen sich damit besonders für noch wenig erforschte und schwer zugängliche Gebiete, liefern aber selbst in eingehend untersuchten Vulkanfeldern wie der Westeifel noch neue Aspekte.

Keywords

digital terrain modelsremote sensinggiseifelvolcanismmaars