Original paper

Geologic-geothermal cross-sections through the southwestern part of the Molasse Basin (South Germany)

Jodocy, Marco; Stober, Ingrid

Abstract

During the conception, development and realisation period for deep-geothermal plants, project planners crucially depend on the quantity and quality of the available information of the deeper underground. In the last years the Molasse Basin in South Germany has come into focus of potential investors. In order to satisfy the increasing amount of information, for the first time seismic reflection profiles were evaluated by the District Authority ("Regierungspräsidium") Freiburg. The interpretations yield to conclusions about depth and thickness of potential hydrogeothermal reservoirs and deliver details concerning regional structural conditions. The transition zone from the Swabian to the Helvetian Facies in the Upper Jurassic (Malm) could be located. Additionally the spatial spreading of carbonatic-dolomitic reef bodies in the range of the Swabian Facies could be deduced. Within these areas increased hydraulic permeability can be expected.

Kurzfassung

Bei der Konzeption, Entwicklung und Realisierung von tiefengeothermischen Anlagen sind Projektplaner entscheidend von der Menge und Güte der zur Verfügung stehenden Informationen über den tieferen Untergrund abhängig. In den letzten Jahren ist auch das Süddeutsche Molassebecken in den Fokus potenzieller Investoren geraten. Um den damit einhergehenden gestiegenen Informationsbedarf zu befriedigen, wurden vom Regierungspräsidium Freiburg (RPF) erstmals reflexionsseismische Sektionen durch das Molassebecken ausgewertet. Die Auswertungen gestatten Rückschlüsse auf die Tiefenlage und Mächtigkeit potenzieller hydrogeothermischer Nutzhorizonte und ermöglichen Angaben über regionale strukturelle Gegebenheiten. Detailbetrachtungen erbrachten im Oberjura (Malm) gesicherte Erkenntnisse über die Lage des Übergangs von der Schwäbischen zur Helvetischen Fazies. Sie lieferten zusätzlich Hinweise auf die räumliche Verbreitung karbonatisch-dolomitischer Riffkörper im Bereich der Schwäbischen Fazies und damit auf Anzeichen von Zonen mit zu erwartender erhöhter hydraulischer Durchlässigkeit.

Keywords

molasse basinupper jurassic (malm)muschelkalk (upper triassic limestone)hydrogeothermal energyseismic reflection datafacies transitionreef structures