Original paper

Edutainment with basalt and volcanoes – the Rockeskyller Kopf example in the Westeifel Volcanic Field/Vulkaneifel European Geopark, Germany

Bitschene, Peter Rene

Abstract

The West Eifel Volcanic Field (WEVF), geotouristically better circumscribed as “Vulkaneifel European Geopark, VEG”, is a roughly 60 x 30 km wide intracontinental volcanic field with monogenetic multiphase alkali basaltic volcanoes featuring maars, tuff rings, scoria and cinder cones, and lava flows. The setting of the WEVF is intraplate extensional; its origin is commonly attributed to the Eifel plume. A fine ambassador for the WEFV is the Rockeskyller Kopf Volcanic Complex (RVC), the Eifel's and Germany's most complete volcano. The volcanic rocks there comprise alkaline basalts, very rare evolved rocks, and upper mantle to crustal xenolith suites. No doubt, there are enough basaltic and volcanic assets to educate and entertain the public in general. The problem to overcome here is: How to facilitate petrologic and volcanologic expert knowledge to the mildly interested visitor? One solution is a geopark with trails and panels, with guided walks and informative leaflets, and properly managed museums that exhibit and explain volcanic content. In particular, “volcanic” storytelling indoor and outdoor is essential to both educate and entertain people and thus bridge the gap between science and society.

Kurzfassung

Das Westeifel-Vulkanfeld (WEVF) ist ein ca. 30 x 60 km großes intrakontinentales Vulkangebiet mit monogenetischen, alkalibasaltischen Vulkanen, die in Form von Maaren, Tuffringen, Schlackenkegeln und Lavaströmen auftreten. Geotouristisch wird die WEVG besser als Vulkaneifel Geopark (VEG) bezeichnet. Das WEVF ist geotektonisch einem extensionalen Intraplatten-Regime zuzuordnen, seinen Ursprung verdankt es dem sog. ,,Eifel-Plume“. Ein exemplarischer Vertreter des WEVF ist der Rockeskyller-Kopf-Vulkankomplex (RVC), er gilt als komplettester Vulkan der Eifel und Deutschlands. Die vulkanischen Gesteine dort umfassen alkaline Basalte, sehr selten höher differenzierte Gesteine, und Xenolithe aus dem oberen Erdmantel und der Erdkruste. Kein Zweifel, hier gibt es genügend basaltische und vulkanische Aspekte, die der Öffentlichkeit zur Bildung und Unterhaltung dienen. Eine Schwierigkeit gilt es jedoch zu überwinden: Wie vermittelt man petrologisches und vulkanologisches Expertenwissen an nur halbherzig interessierte Besucher? Eine Möglichkeit ist ein Geopark mit Pfaden und Tafeln, mit geführten Wanderungen und informativen Faltblättern, und natürlich mit ordentlich geführten Museen, welche die vulkanischen Zeugnisse ausstellen und erklären. Ganz wichtig ist auch das ,,vulkanische“ Geschichtenerzählen, drinnen und draußen, um die Menschen sowohl zu bilden wie auch zu unterhalten, und um somit die Brücke zu schlagen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Keywords

rockeskyller kopf volcanic complex (rvc)monogenetic volcanismgeotourism