Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (ZDGG) - Band 158

All published Volumes
Heft 4
Heft 3
Heft 2
Heft 1

Heft 4

Rohstoff Naturstein - Teil 2. Natural Building Stone Resources - Part 2. Originalbeiträge / Original Papers

Ed.: Siegfried Siegesmund; Angela Ehling

2007. 410 pages, 247 figures, 51 tables, 18 plates, 1350 g
Language: English

ArtNo. ES171015804, paperback, price: 68.00 €

in stock and ready to ship

Order form

Bespr.: Stein - Zeitschrift für Naturstein S01 Januar 2008

Geologie-Liebhaber aufgemerkt! Zum Thema »Rohstoff Naturstein« hat die E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung zwei Sonderausgaben herausgebracht. Die Beiträge sind gespickt mit Diagrammen und vielen farbigen Bildern, die den wissenschaftlichen Inhalt auflockern. Alle Beiträge der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (ZDGG) sind entweder auf Englisch oder Deutsch verfasst. Zweisprachig sind sowohl die Kurzfassung am Anfang als auch die Bildunterschriften. Das vereinfacht den Zugang zu den etwas komplizierteren Sachverhalten.

Die ausgewählten Themen sind sehr speziell, gehen aber in die Tiefe. Im hinteren Teil von Heft 3 stehen diverse Materialien und deren bautechnische Eigenschaften wie Verbiegungspotenzial, Frost-Tau-Schadensbilder oder Bohrhärtemessungen im Vordergrund. Das erste Drittel widmet sich den Natursteinvorkommen in sechs Ländern aus Europa, Asien, Südamerika und Afrika. Die baugeologischen Beiträge im mittleren Teil sowie die Beiträge zur Lokalisierung ungestörter Gesteine setzen ein hohe Affinität zur Geologie oder Archäologie voraus.

Heft 4, das Ende Januar erscheinen soll, enthält Beiträge in der Natursteinbranche bekannter Autoren wie Gerd Merke, Peter Brändlein, Joachim Deppisch oder Detlev Hill. Sie bereichern die zweite Sonderausgabe zum Thema »Rohstoff Naturstein«. Merke beleuchtet das Thema »Globalisierung« in Bezug auf den Natrusteinhandel, Hill schildert den Naturstein aus der Sicht eines Architekten, Brändlein und Deppisch äußern sich zu den CE-Normen.

Europäische Steine – darunter auch viele deutsche – stehen in diesem Heft im Mittelpunkt. Anhand verschiedener Bau- und Buntsandsteine werden in einigen Beiträgen Herkunft, Wassersättigung, Eigenschaften sowie Konservierung erläutert.

STEIN - Zeitschrift für Naturstein S01 Januar 2008

STEIN - Zeitschrift für Naturstein

Bespr.: Naturstein 9/2007, Seite 122

Rohstoff Naturwerkstein

Zwei Bände eines Sonderheftes der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (ZDGG) befassen sich mit dem Thema ``Rohstoff Naturwerkstein''. Sie enthalten englische und deutsche Beiträge.

Der erste der beiden von Prof. Dr. Siegfried Siegesmund und Dr. Angela Ehling herausgegebenen Bände (ZDGG 158 Vol.: 3, 2007: »Rohstoff Naturstein Teil 1«) präsentiert vorrangig Arbeiten zu Untersuchungen an Natursteinen im Ausland. Sie zeigen, wie gefragt das in Deutschland erarbeitete Fachwissen und die Erfahrungen in Abbau und sachgerechter Behandlung von Naturstein in der Denkmalpflege sind. Sie weisen aber auch auf einen deutlichen Nachholbedarf der lagerstättenkundlichen Arbeiten zum optimierten Abbau von Naturstein hin. »In Europa, insbesondere in Deutschland, ist die Zahl der betriebenen Natursteinbrüche in den letzten 100 Jahren um mehr als 90 \% zurückgegangen. Damit hat auch die einheimische Natursteinindustrie an Bedeutung verloren «, heißt es im Vorwort.

Stattdessen werde das Interesse an Naturstein im »Museum Europa« von Seiten der Denkmalpflege wach gehalten. Die Bewahrung des kulturellen Erbes und der sorgsame Umgang mit den steinernen Kulturgütern erforderten Kenntnisse zu historischen Abbauregionen und den Eigenschaften der verwendeten Gesteine.

Steigender Verbrauch

Im Jahr 1999 habe die Weltproduktion an Rohmaterial rund 55 Mio. t betragen, was ungefähr 600 Mio. m2 Naturstein entspreche. »Bis 2010 wird sich der weltweite Natursteinverbrauch ungefähr verdoppeln, wobei für 2025 ein Gesamtkonsum von rund 298 Mio. t (3.25Mrd.m2) prognostiziert wird (Montani 2003).« Schon jetzt sei abzusehen, dass derart umfangreiche Mengen kaum aus den derzeit existierenden Lagerstätten gefördert werden könnten. »Sollte sich der Bedarf von Naturwerksteinen wie vorhergesagt einstellen, ließe sich eine Abdeckung der Nachfrage nur durch die Neuerschließung bzw. durch den Ausbau existierender Lagerstätten gewährleisten. « Unter rohstoffgeologischlagerstättenkundlichen, ökonomischen und auch ökologischen Gesichtspunkten sollte sich die Natursteingewinnung auf möglichst hochwertiges Rohsteinmaterial konzentrieren.

Zweiter Teil

Das zweite Heft (ZDGG 158 Vol.: 4, 2007: »Rohstoff Naturstein Teil 2«) verweist auf die Anforderungen des Natursteinmarktes an die Forschung. Dabei geht es um marktwirtschaftliche, abbautechnologische, gesteinstechnische und anwenderbezogene Fragestellungen. Die Beiträge unterstreichen die Notwendigkeit einer geowissenschaftlichen Einflussnahme auf die Belange der Naturwerksteinindustrie in deren eigenem Interesse. Als problematisch wird dabei die sprachliche Barriere zwischen den einzelnen Industriebereichen und der Geologie beschrieben. »Entscheidend wirken im Gesamtprozess der Naturwerksteinindustrie leider noch die ökonomischen Einzelinteressen von Unternehmen, Regionen und Ländern«, heißt es im Vorwort zu Teil 2. »Deutlichstes Beispiel dafür ist die noch immer gängige Praxis der Verschleierung von Herkunft und Gesteinsart der Handelssorten. Die entsprechenden neuesten europäischen Rohstoff Naturwerkstein Zwei Bände eines Sonderheftes der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (ZDGG) befassen sich mit dem Thema »Rohstoff Naturwerkstein « Sie enthalten englische und deutsche Beiträge. »Rohstoff Naturstein«, herausgegeben von Prof. Dr. Siegfried Siegesmund und Dr. Angela Ehling Normen konnten hierbei keine wirksame Abhilfe schaffen.«

Suche erleichtern

Die geowissenschaftlichen Beiträge zeigen, wo derzeit die Schwerpunkte der praxisnahen Forschung zum Thema Naturstein in Deutschland liegen. In den vergangen Jahren stand die systematische Erfassung und Dokumentation der historischen Brüche im Fokus. Präsentiert werden beispielhafte Ergebnisse aus Thüringen und Baden- Württemberg. Gefordert wird eine Lithothek mit Informationen zu historischen Steinbrüchen für ganz Deutschland, inklusive einer geologischen und geografischen Einordnung, Angaben zu Mineralogie, Petrografie, Geochemie, Gesteinsphysik, Verwitterungsverhalten sowie zur Abbau- und Nutzgeschichte. Besonders dringlich erscheint die Forderung nach einer solchen Datenbank hinsichtlich der schwierigen Suche nach einheimischen Gesteinen für Restaurierungsarbeiten an vielen Denkmalen mit fortgeschrittenen Schäden.

Naturstein 9/2007, Seite 122

Bespr.: Zentralblatt Geo. Pal. Teil II 2009 Heft 3/4

Der zweite Band des Sonderheftes enthält in seinem vorderen Teil keine Tagungsbeiträge, sondern Originalarbeiten von Geowissenschaftlern und Nichtgeowissenschaftlern wie Materialprüfern, Architekten, Restauratoren etc. zum Thema „Rohstoff Naturstein“. Die einzelnen Arbeiten zeigen die unterschiedlichen Intereressen und Forschungsschwerpunkte von Geowissenschaftlern und Nichtgeowissenschaftlern. Neben den „sprachlichen“ Problemen (Verwendung von Fachausdrücken) treten „hausgemachte“ Probleme auf wie die Herkunftsverschleierung und unterschiedliche Klassifizierung bestimmter Werksteine, wobei man ökonomische Einzelinteressen über die der Gemeinschaft stellt. Dass man gerade in den letzten Jahren die systematische Erfassung und Dokumentation historischer Natursteinbrüche in Deutschland vorangetrieben hat, hat seine Ursache im immer dringlicher werdenden Denkmalschutz in Ost- und Westdeutschland. Als Beispiele werden thüringische, sächsische und südwestdeutsche Werksteine mit ihren geologischen und technischen Eigenschaften vorgestellt. Weitere Arbeiten geben Auskunft darüber, wie sich verschiedene Konservierungsmethoden auf die Erhaltung von Baudenkmälern, Monumenten, Figuren etc. auswirken.

Nach dem Vorwort der Herausgeber (SIEGESMUND, S. & EHLING, A.) schließen sich folgende Artikel an: 1. Die globale Welt: der Markt, der internationale Natursteinhandel und seine Auswirkungen auf Rohstoffe (MERKE, G.); 2. Naturwerkstein – kein Baurohstoff wie alle anderen! (LEPPER, J.); 3. Zur Perspektive der Verfügbarkeit einheimischer Denkmalgesteine (HÄFNER, F.); 4. Werkstoff Naturstein aus Sicht des Architekten (Hill, D.); 5. CE-Kennzeichnung von Naturstein (BRÄNDLEIN, P. & DEPPISCH, J.); 6. The Carrara Marbles (Alpi Apuane, Italy): a geological and economical updated review (MECCHERI, M., MOLLI, G:, CONTI, P., BLASI, P. & VASELLI, L.); 7. Bausandsteine Südwestdeutschlands: Vorkommen, Beschaffen600 heit, Verwendung und Prospektion (WERNER, W. & HOFFMANN, B.); 8. Thüringer Natursteine im Überblick (AURAS, M., KATZSCHMANN, L. & ASELMEYER, G.); 9. Gipse und Anhydrite in Thüringen – ungewöhnliche Werksteine (HAAßENGIER, C.); 10. Vorkommen, Eigenschaften und Konservierung von Sandsteinen des Unteren Keupers in Thüringen (HOPP, H.); 11. Grundlagen für die Prüfung von Dach- und Wandschiefern (WAGNER, W.); 12. Provenance determination of building sandstones: a methodology applied to Cretaceous sandstones from Saxony (Germany) (GÖTZE, J., SIEDEL, H. & MAGNUS, M.); 13. Statistisches Verhalten petrophysikalischer und technischer Eigenschaften von Naturwerksteinen (MOSCH, S. & SIEGESMUND, S.); 14. The impact of partial water saturation on rock strength: an experimental study on sandstone (MORALES DEMARCO, M., JAHNS, E., RÜDRICH, J., OYHANTCABAL, P. & SIEGESMUND, S.); 15. Relationship between electrical and hydraulic properties of sedimentary rocks (ZISSER, N., NOVER, G. DÜRRAST, H. & SIEGESMUND, S.); 16. Der Sandstein der Festung Rosenberg in Kronach: Zwischen Ökologie und Kulturguterhaltung (DREWELLO, R. & SCHMIEDINGER, A.); 17. Materialtechnische Untersuchungen zur Risikoabschätzung von Folgekonservierungen bei Sandsteinen am Beispiel von Regensburger Grünsandstein und Grünem Mainsandstein (MEINHARDT-DEGEN, J. & SNETHLAGE, R.); 18. Comparative study ofweathering features of stones in Hungarian castles: morphological characteristics and changes in physical properties (TÖRÖK, Á., STÜCK, H., QUETSCHER, A., GLÄTZNER, P. & SIEGESMUND, S.); 19. Buntsandsteine Göttingens: Verwendung, Verwitterung und Konsolidierung am Beispiel des Bartholomäus-Friedhofs (KRACKE, T., MÜLLER, C., KRINNINGER, S.,WEDEKIND, W., RÜDRICH, J. & SIEGESMUND, S.), und 20. Der Drachenfels-Trachyt – ein wichtiges Denkmalgestein des Mittelalters – Untersuchungen zur Konservierung (PLEHWE-LEISEN, E. VON, LEISEN, H. & WENDLER, E.).

Ab S. 997 folgen geowissenschaftliche Kurzmitteilungen und Originalarbeiten, die gar nicht zum Thema „Rohstoff Naturstein“ gehören: 21. Homer’s chimaera fires (SW of Antalya/Turkey); burning abiogenic methane gases; are they generated by a serpentinization process related to alkalic magmatism? (DE BOER, J. Z., CHANTON, J. & ZEITLHÖFLER, M.); 22. Schwermineraluntersuchungen an Palladium-, Iridium- und Osmium-Minerale führenden Goldseifen aus Niederbayern, Deutschland (DILL, H. G., KLOSA, D., STEYER, G. & FÜSSL, M.); 23. Carbonate porosities and pore types determined using NMR spectroscopy on the basis of examples from the Wilsingen karst borehole (Swabian Alb) (KAPPES, R., RIFAI, H., SELG, M. & WONIK, T.); 24. Dating and progradation of the Urgonian limestone from the Swiss Jura to South-East France (CLAVEL, B., CHAROLLAIS, J., CONRAD, M. JAN DU CHÊNE, R., BUSNARDO, R., GARDIN, S., ERBA, E., SCHROEDER, P., CHERCHI, A., DECROUEZ, D., GRANIER, B., SAUVAGNAT, J.&WEIDMANN, M.); 25. Sedimentology and tectonic setting of Devonian-Carboniferous turbidites and debris flow deposits in the Variscan Vosges Mountains (Markstein Group, NE-France) (KRECHER, M., BEHRMANN, J. H. & MÜLLER-SIGMUND, H.).

Welcher Leser hätte wohl in diesem Sonderheft einen paläontologischen Artikel mit Faunentafeln vermutet? Während die meisten Artikel dieses Zeitschriftenbandes für Geologen, Mineralogen, Denkmalschützer, Restauratoren, Lehrbücher, zusammenf. Darstellungen, Bibliographien 601Architekten, Bauingenieure, Rohstoff-Produzenten und Rohstoff-Händler verfasst wurden, thematisiert die vorletzte Arbeit die Urgon-Kalke von Südost-Frankreich und der benachbarten Schweiz und richtet sich speziell an Paläontologen. CLAVEL et al. stellen die Urgon-Kalke der Ardèche aufgrund biostratigraphischer Untersuchungen ins untere Barrêmium; in den Subalpinen Ketten reichen sie vom höchsten Hauterivium bis zum unteren Aptium. Das „Urgonien jaune“ fällt ins obere Hauterivium und untere Barrêmium. Zur Datierung verwendete man zuerst Ammoniten, Echiniden, Orbitolinen und Dasycladaceen, später Dinoflagellaten und kalkige Nannofossilien. Faunenlisten und biostratigraphische Korrelationsprofile zeigen die Altersentwicklung der Urgon-Kalke vom Schweizer Jura bis ins Ardèche-Gebiet in Südost-Frankreich. Als Beweis dienen typische Ammonitenreste, Orbitolinen und Dasycladaceen, Dinocysten und kalkige Nanofossilien (Taf. 1-8).

Die Texte sind gut verständlich und reichlich bebildert. Die zumeist farbigen Abbildungen und Tabellen erläutern die Texte und sind bis auf wenige Ausnahmen von passabler Qualität. Der Band richtet sich neben den Mitgliedern der DGG vor allem an Geologen, Paläontologen, Mineralogen, Mitglieder der Berufe in der Bauindustrie und Denkmalpflege sowie an interessierte Bauherrn und Geschichtskundige.

C. SCHMITT-RIEGRAF

Zentralblatt Geo. Pal. Teil II 2009 Heft 3/4

Bespr.: Brandenburgische Geowissenschafltiche Beiträge 1/2 2008

Der Kreis derjenigen, die sich mit dem Thema Naturstein be- schäftigen, geht weit über die jeweiligen Produzenten und eine Anzahl von Geologen hinaus. Naturstein ist auch ein bedeutender Arbeitsgegenstand für Baufachleute, Architekten, Restauratoren und Denkmalpfleger. Darüber hinaus werden Natursteinaspekte zunehmend auch in regionale Tourismuskonzepte und Stadtführungen eingebaut und somit einem noch größeren Kreis von Interessenten nahegebracht.

Über dieses breitgefächerte Interesse verschiedener Professionen hinweg fasziniert der Themenkomplex Naturstein schon einfach aufgrund der Tatsache, dass es sich hierbei um eines der ältesten vom Menschen genutzten Baumaterialien handelt, das über alle zivilisatorischen Entwicklungsstufen hinweg stets zum Einsatz kam, sich in Beziehung auf seine gesellschaftliche Aussagekraft und Wahrnehmung z. B. als Statussymbol, aber sehr wohl in diskontinuierlichen Zeitabständen wandelte.

Und schließlich verbirgt sich hinter dem Wort Naturstein eine außerordentliche Vielfältigkeit von Resultaten regionaler geo- logischer Entwicklungsprozesse überall auf der Erde. In deren Ergebnis kann jedes dieser Naturprodukte für sich genommen aufgrund immer wieder variierender Petrographie, Farbe, Verarbeitungseigenschaften, Verwitterungsbeständigkeiten usw. als Unikat angesehen werden.

Insofern war es für die Herausgeber eine anspruchsvolle Aufgabe, bei der Auswahl der Beiträge thematisch derart weit auszuholen, dass alle diese Interessen bedient werden können, einen weiten territorialen Bogen zu schlagen, auf der Zeitachse der Natursteinbaugeschichte zu wandeln, dabei der geologischen Vielfalt des Diskussionsgegenstandes und den petrographischen, geochemischen und technologischen Untersuchungsverfahren stets Raum zu gewähren und sich trotzdem nicht in Unübersichtlichkeit zu verlieren.

Der Teil 1 (ZDGG, Band 158, Heft 3) beinhaltet daher zunächst vorrangig Arbeiten zu Untersuchungen von Natursteinen in ver- schiedenen Ländern. Dabei finden sich Überblicksdarstellungen über das Natursteinpotenzial einzelner Länder (z. B. Ungarn, Thailand, Benin, Argentinien) genauso wie Untersuchungen historischer Bausubstanz mit Kartierungen von Verwitterungsschäden und nachfolgender Konservierung (z. B. Nemrud Dag/Türkei, Stadtanlage Sirwäh/Jemen, Theben/Ägypten).

Themen und Zielstellungen der ausgewählten Arbeiten zeigen dabei, dass das in Deutschland mit seiner langen Tradition auf diesem Gebiet erarbeitete Fachwissen zu Abbau, Behandlung nd Konservierung von Naturstein auch international sehr gefragt ist.

Ferner finden sich in diesem ersten Band Beiträge zu neuen me- thodischen Entwicklungen auf den Gebieten der Abbautechnologie wie beispielsweise der Nutzung von Bodenradar zur Lokalisierung defektfreier quaderförmiger Blöcke im Steinbruch oder der technischen Natursteinanalyse (z. B. Bohrhärtemessungen).

In den in Teil 2 (ZDGG, Band 158, Heft 4) publizierten Beiträgen bekommen neben primär geologisch ausgerichteten Themen vor allem Wünsche und Anforderungen von Interessengruppen wie Architekten, Vertretern von Materialprüfanstalten und Natursteinverbänden Raum. Es geht sowohl um abbautechnologische, gesteinstechnische und anwenderbezogene Aspekte als auch um wirtschaftliche Fragestellungen des globalen Rohstoffmarktes. Dabei klingen durchaus auch kritische Töne an, so die Notwendigkeit eines deutlichen Bekenntnisses zum Erhalt der einheimi- schen Natursteinindustrie, die an vielen Stellen in Konflikten mit Raumplanungsbehörden steht, sowie die Forderung nach systematischer Erhebung und Bereitstellung von Daten zur Charakte- risierung einheimischer und importierter Natursteine. Nicht zuletzt spricht aus vielen Beiträgen auch das eindringliche Plädoyer für eine Bewahrung und Weitergabe von Wissen über den Roh- und Werkstoff Naturstein, nicht nur in andere Länder, sondern für die Vorhaltung dieser Kompetenz auch in Deutschland.

Ein Schwerpunkt geowissenschaftlicher Darstellungen in diesem zweiten Band kommt verschiedenen materialtechnischen Untersuchungen vorwiegend an Sandsteinen verschiedener deutscher Herkunftsorte zu, verbunden mit der Entwicklung von Konservierungstechniken und deren Applikation an diversen Bauwerken.

Insgesamt ist den Herausgebern Siegfried Siegesmund und Angela Ehling eine äußerst geschickte Hand bei der Auswahl der Beiträge zu bescheinigen, die in ihrer Gesamtheit das eingangs genannte inhaltlich weite Spektrum namens „Naturstein" sehr weitgehend abdecken. Der Mehrzahl der mit Untersuchungen von lokalen Natursteinvorkommen oder zu konservierender Bausubstanz befassten Beiträge wohnt über die in ihnen diskutierten Themen hinaus auch eine methodische Relevanz inne, was den Wert der Gesamtabhandlung nochmals steigert.

An dieser Stelle soll auch erwähnt werden, dass die beiden hier besprochenen Bände eine gelungene lockere Einheit mit zwei bereits zu einem früheren Zeitpunkt erschienenen Ausgaben der Zeitschrift der DGG mit Zusammenstellungen von Originalbeiträgen bilden: Band 150 (1999) Heft 2 mit dem Schwerpunktthema „Marmor-Konservierung" und Band 156 (2005) Heft 1 mit dem Titel „Geowissenschaften und Denkmalpflege".

Die hier besprochene themenorientierte Publikation in zwei Bänden der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften gewährleistet sowohl die hohe Aktualität der Beiträge als auch deren räumliche Konzentration im geowissenschaftliche Schrifttum, was zusammen mit der gewohnt sehr guten Ausstattung der Zeitschrift die beste Empfehlung für alle Natursteininteressenten darstellen sollte.

Thomas Hödin

Brandenburgische Geowissenschaftliche Beiträge 1/2 2008, Seite 56

O

Editorial

Rohstoff Naturwerkstein: Teil 2

Siegesmund, Siegfried; Ehling, Angela

p. 677-678, published: Dec 1, 2007

DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0677

Original paper

The global world: the dimension stone market, the international trade and its consequences for geology

Merke, Gerd

p. 679-683, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804002 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0679

Original paper

Dimension stones a unique construction material

Lepper, Jochen

p. 685-693, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804003 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0685

Original paper

On the perspective of the availability of ornamental rocks for the conservation of monuments

Hä fner, Friedrich

p. 695-700, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804004 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0695

Original paper

Dimensional stones the architectural point of view

Hill, Detlev

p. 701-707, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804005 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0701

Original paper

CE marking of natural stone

Brä ndlein, Peter; Deppisch, Joachim

p. 709-717, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804006 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0709

Original paper

The Carrara Marbles (Alpi Apuane, Italy): a geological and economical updated review

Meccheri, Marco; Molli, Giancarlo; Conti, Paolo; Blasi, Paola; Vaselli, Luca

p. 719-736, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804007 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0719

Original paper

Dimension sandstones of Southwest Germany: occurrence, composition, use and exploration

Werner, Wolfgang; Hoffmann, Benjamin

p. 737-750, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804008 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0737

Original paper

Natural stones of Thuringia

Auras, Michael; Katzschmann, Lutz; Aselmeyer, Gunther

p. 751-762, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804009 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0751

Original paper

Gypsum and anhydrite of Thuringia unusual building stones

Haaßengier, Claudia

p. 763-771, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804010 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0763

Original paper

Occurrences, parameters and conservation of Lower Keuper sandstones in Thuringia

Hopp, Heike

p. 773-784, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804011 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0773

Original paper

The basics of test methods of slates for roofing and cladding

Wagner, Wolfgang

p. 785-805, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804012 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0785

Original paper

Provenance determination of building sandstones: a methodology applied to Cretaceous sandstones from Saxony (Germany)

Götze, Jens; Siedel, Heiner; Magnus, Michael

p. 807-819, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804013 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0807

Original paper

Petrophysical and technical properties of dimensional stones: a statistical approach

Mosch, Stephan; Siegesmund, Siegfried

p. 821-868, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804014 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0821

Original paper

The impact of partial water saturation on rock strength: an experimental study on sandstone

Demarco, Manuela Morales; Jahns, Eberhard; Rü drich, Jö rg; Oyhantcabal, Pedro; Siegesmund, Siegfried

p. 869-882, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804015 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0869

Original paper

Relationship between electrical and hydraulic properties of sedimentary rocks

Zisser, Norbert; Nover, Georg; Dü rrast, Helmut; Siegesmund, Siegfried

p. 883-894, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804016 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0883

Original paper

The sandstone of the fortress Rosenberg in Kronach between ecology and cultural heritage preservation

Drewello, Rainer; Schmiedinger, Andreas

p. 895-919, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804017 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0895

Original paper

Investigations on the effect of a re-treatment of sandstone using Greensandstone of Regensburg and Green Mainsandstone as an example

Meinhardt-Degen, Jeannine; Snethlage, Rolf

p. 921-929, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804018 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0921

Original paper

Comparative study of weathering features of stones in Hungarian castles: morphological characteristics and changes in physical properties

Tö rö k, Á Kos; Stü ck, Heidrun; Quetscher, Annette; Glä tzner, Peter; Siegesmund, Siegfried

p. 931-955, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804019 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0931

Original paper

Sandstones from Gottingen: its use, weathering behaviour and consolidation approaches a case study from the Bartholomaus cemetery

Kracke, Tobias; Mü ller, Christian; Krinninger, Stefanie; Wedekind, Wanja; Rü drich, Jö rg; Siegesmund, Siegfried

p. 957-984, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804020 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0957

Original paper

Drachenfels trachyte an important stone for medieval monuments investigation into conservation

von Plehwe-Leisen, Esther; Leisen, Hans; Wendler, Eberhard

p. 985-995, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804021 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0985

Original paper

Homer's chimaera fires (SW of Antalya/Turkey); burning abiogenic methane gases; are they generated by a serpentinization process related to alkalic magmatism?

de Boer, Jelle Z.; Chanton, Jeff; Zeitlhö fler, Matthias

p. 997-1003, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804022 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0997

Original paper

Study of palladium-, iridium- and osmium-bearing heavy minerals (PGM) in gold-placer deposits in Niederbayern, Germany

Dill, Harald G.; Klosa, Detlev; Steyer, Gustav; Füßl, Martin

p. 1005-1010, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804023 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-1005

Original paper

Carbonate porosities and pore types determined using NMR spectroscopy on the basis of examples from the Wilsingen karst borehole (Swabian Alb)

Kappes, Regina; Rifai, Haifa; Selg, Matthias; Wonik, Thomas

p. 1011-1023, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804024 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-1011

Original paper

Dating and progradation of the Urgonian limestone from the Swiss Jura to South-East France

Clavel, Bernard; Charollais, Jean; Conrad, Marc; du Chê ne, Roger Jan; Busnardo, Robert; Gardin, Silvia; Erba, Elisabetta; Schroeder, Rolf; Cherchi, Antonietta; Decrouez, Danielle; Granier, Bruno; Sauvagnat, Jacques; Weidmann, Marc

p. 1025-1062, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804025 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-1025

Original paper

Sedimentology and tectonic setting of Devonian-Carboniferous turbidites and debris flow deposits in the Variscan Vosges Mountains (Markstein Group, NE-France)

Krecher, Marc; Behrmann, Jan H.; Mü ller-Sigmund, Hiltrud

p. 1063-1087, published: Dec 1, 2007

ArtNo. ESP171015804026 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-1063

Heft 3

Rohstoff Naturstein - Teil 1

Ed.: Siegfried Siegesmund; Angela Ehling

[Natural Building Stone Resources - Part 1]

2007. 327 pages, 283 figures, 58 tables, 8 plates, 21x28cm, 1120 g
Language: English

ArtNo. ES171015803, paperback, price: 68.00 €

in stock and ready to ship

Order form

Bespr.: Naturstein 9/2007, Seite 122

Rohstoff Naturwerkstein

Zwei Bände eines Sonderheftes der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (ZDGG) befassen sich mit dem Thema "Rohstoff Naturwerkstein". Sie enthalten englische und deutsche Beiträge.

Der erste der beiden von Prof. Dr. Siegfried Siegesmund und Dr. Angela Ehling herausgegebenen Bände (ZDGG 158 Vol.: 3, 2007: »Rohstoff Naturstein Teil 1«) präsentiert vorrangig Arbeiten zu Untersuchungen an Natursteinen im Ausland. Sie zeigen, wie gefragt das in Deutschland erarbeitete Fachwissen und die Erfahrungen in Abbau und sachgerechter Behandlung von Naturstein in der Denkmalpflege sind. Sie weisen aber auch auf einen deutlichen Nachholbedarf der lagerstättenkundlichen Arbeiten zum optimierten Abbau von Naturstein hin. »In Europa, insbesondere in Deutschland, ist die Zahl der betriebenen Natursteinbrüche in den letzten 100 Jahren um mehr als 90 % zurückgegangen. Damit hat auch die einheimische Natursteinindustrie an Bedeutung verloren «, heißt es im Vorwort.

Stattdessen werde das Interesse an Naturstein im »Museum Europa« von Seiten der Denkmalpflege wach gehalten. Die Bewahrung des kulturellen Erbes und der sorgsame Umgang mit den steinernen Kulturgütern erforderten Kenntnisse zu historischen Abbauregionen und den Eigenschaften der verwendeten Gesteine.

Steigender Verbrauch

Im Jahr 1999 habe die Weltproduktion an Rohmaterial rund 55 Mio. t betragen, was ungefähr 600 Mio. m2 Naturstein entspreche. »Bis 2010 wird sich der weltweite Natursteinverbrauch ungefähr verdoppeln, wobei für 2025 ein Gesamtkonsum von rund 298 Mio. t (3.25Mrd.m2) prognostiziert wird (Montani 2003).« Schon jetzt sei abzusehen, dass derart umfangreiche Mengen kaum aus den derzeit existierenden Lagerstätten gefördert werden könnten. »Sollte sich der Bedarf von Naturwerksteinen wie vorhergesagt einstellen, ließe sich eine Abdeckung der Nachfrage nur durch die Neuerschließung bzw. durch den Ausbau existierender Lagerstätten gewährleisten. « Unter rohstoffgeologischlagerstättenkundlichen, ökonomischen und auch ökologischen Gesichtspunkten sollte sich die Natursteingewinnung auf möglichst hochwertiges Rohsteinmaterial konzentrieren.

Zweiter Teil

Das zweite Heft (ZDGG 158 Vol.: 4, 2007: »Rohstoff Naturstein Teil 2«) verweist auf die Anforderungen des Natursteinmarktes an die Forschung. Dabei geht es um marktwirtschaftliche, abbautechnologische, gesteinstechnische und anwenderbezogene Fragestellungen. Die Beiträge unterstreichen die Notwendigkeit einer geowissenschaftlichen Einflussnahme auf die Belange der Naturwerksteinindustrie in deren eigenem Interesse. Als problematisch wird dabei die sprachliche Barriere zwischen den einzelnen Industriebereichen und der Geologie beschrieben. »Entscheidend wirken im Gesamtprozess der Naturwerksteinindustrie leider noch die ökonomischen Einzelinteressen von Unternehmen, Regionen und Ländern«, heißt es im Vorwort zu Teil 2. »Deutlichstes Beispiel dafür ist die noch immer gängige Praxis der Verschleierung von Herkunft und Gesteinsart der Handelssorten. Die entsprechenden neuesten europäischen Rohstoff Naturwerkstein Zwei Bände eines Sonderheftes der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (ZDGG) befassen sich mit dem Thema »Rohstoff Naturwerkstein « Sie enthalten englische und deutsche Beiträge. »Rohstoff Naturstein«, herausgegeben von Prof. Dr. Siegfried Siegesmund und Dr. Angela Ehling Normen konnten hierbei keine wirksame Abhilfe schaffen.«

Suche erleichtern

Die geowissenschaftlichen Beiträge zeigen, wo derzeit die Schwerpunkte der praxisnahen Forschung zum Thema Naturstein in Deutschland liegen. In den vergangen Jahren stand die systematische Erfassung und Dokumentation der historischen Brüche im Fokus. Präsentiert werden beispielhafte Ergebnisse aus Thüringen und Baden- Württemberg. Gefordert wird eine Lithothek mit Informationen zu historischen Steinbrüchen für ganz Deutschland, inklusive einer geologischen und geografischen Einordnung, Angaben zu Mineralogie, Petrografie, Geochemie, Gesteinsphysik, Verwitterungsverhalten sowie zur Abbau- und Nutzgeschichte. Besonders dringlich erscheint die Forderung nach einer solchen Datenbank hinsichtlich der schwierigen Suche nach einheimischen Gesteinen für Restaurierungsarbeiten an vielen Denkmalen mit fortgeschrittenen Schäden.

Naturstein 9/2007, S. 122

Bespr.: Stein - Zeitschrift für Naturstein S01 Januar 2008

Geologie-Liebhaber aufgemerkt! Zum Thema »Rohstoff Naturstein« hat die E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung zwei Sonderausgaben herausgebracht. Die Beiträge sind gespickt mit Diagrammen und vielen farbigen Bildern, die den wissenschaftlichen Inhalt auflockern. Alle Beiträge der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften (ZDGG) sind entweder auf Englisch oder Deutsch verfasst. Zweisprachig sind sowohl die Kurzfassung am Anfang als auch die Bildunterschriften. Das vereinfacht den Zugang zu den etwas komplizierteren Sachverhalten.

Die ausgewählten Themen sind sehr speziell, gehen aber in die Tiefe. Im hinteren Teil von Heft 3 stehen diverse Materialien und deren bautechnische Eigenschaften wie Verbiegungspotenzial, Frost-Tau-Schadensbilder oder Bohrhärtemessungen im Vordergrund. Das erste Drittel widmet sich den Natursteinvorkommen in sechs Ländern aus Europa, Asien, Südamerika und Afrika. Die baugeologischen Beiträge im mittleren Teil sowie die Beiträge zur Lokalisierung ungestörter Gesteine setzen ein hohe Affinität zur Geologie oder Archäologie voraus.

Heft 4, das Ende Januar erscheinen soll, enthält Beiträge in der Natursteinbranche bekannter Autoren wie Gerd Merke, Peter Brändlein, Joachim Deppisch oder Detlev Hill. Sie bereichern die zweite Sonderausgabe zum Thema »Rohstoff Naturstein«. Merke beleuchtet das Thema »Globalisierung« in Bezug auf den Natrusteinhandel, Hill schildert den Naturstein aus der Sicht eines Architekten, Brändlein und Deppisch äußern sich zu den CE-Normen.

Europäische Steine – darunter auch viele deutsche – stehen in diesem Heft im Mittelpunkt. Anhand verschiedener Bau- und Buntsandsteine werden in einigen Beiträgen Herkunft, Wassersättigung, Eigenschaften sowie Konservierung erläutert.

STEIN - Zeitschrift für Naturstein S01 Januar 2008

STEIN - Zeitschrift für Naturstein

Bespr.: der Aufschluss Nov/Dez 2008 Ausgabe 6

Auf über 300 Seiten werden sowohl deutsch- als auch englischsprachige Artikel renommierter Autoren unter Verwendung von Farbabbildungen im DIN A4 Format dargestellt. Die Behandlung des Vorkommens verschiedener Gesteine, weltweiter Vorkommen und deren Eigenschaften in der Verwendung an unterschiedlichen Bauwerken, stehen dabei im Vordergrund. Oft spielen auch die Schäden an Bauwerken eine Rolle. Dabei werden die chemischen und mineralogischen Eigenschaften verschiedener Ornamentgesteine, vor allem unter dem Aspekt des Einsatzes und der Schädigung diskutiert. Verschiedene Beispiele werden von der Untersuchung bis zur Beschreibung und der Methodik ausführlich behandelt. Der Zeitschriftenband ist eine Fundgrube der Verwendung von Natursteinen in der Bauindustrie und kann allen Interessierten ohne Abstriche empfohlen werden. Die Bebilderung erleichtert zudem den Zugang zur Beschreibung dieser Materialien.

Herbert PÖLLMANN, Halle (Saale)

der Aufschluss Nov/Dez 2008 Ausgabe 6

Bespr.: Zentralblatt Geo. Pal. Teil II 2009 Heft 3/4

Auf der DGG-Tagung GeoBerlin im Jahr 2006 fand u. a. eine Session mit dem Rahmenthema „Rohstoff Naturstein“ statt. Anlässlich dieser umfangreichen Session entstand das zweibändige Sonderheft der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften unter der Federführung von SIEGFRIED SIEGESMUND und ANGELA EHLING.

Der erste Teil des Sonderheftes enthält aus der Fülle der auf der Tagung vorgestellten Themen diejenigen Arbeiten, die den aktuellen Stand deutscher Forschung an Beispielen aus aller Welt wiedergeben. Nach dem Vorwort der Herausgeber informieren die Arbeiten in deutscher oder englischer Sprache über neueste Erkenntnisse vorwiegend deutscher Forscher an Beispielen aus aller Herren Länder: 1. Eigenschaften, Abbau und Verwendung schlesischer Bausandsteine – ein aktueller Vergleich mit der Historie (EHLING, A.); 2. Dimensional stones of Hungary (TÖRÖK, Á.); 3. Investigation of dimension stones in Thailand: an approach to a methodology for the assessment of stone deposits (HOFFMANN, A. & SIEGESMUND, S.); 4. Dimensional stones in Uruguay: situation and perspectives (OYHANTÇABAL, P., SIEGESMUND, S., STEIN, K.-J. & SPOTURNO, J.); 5. Naturstein-Lagerstätten Benins (STEIN, K.-J.); 6. Dimensional stones in Argentina (MOSCH, S., LOPEZ DE LUCHI, M. G. & SIEGESMUND, S.); 7. Localisation of disturbed blocks in larger dimension stone rock masses (PRISSANG, R., HELLÄ, P., LEHTIMÄKI, T., SAKSA, P., NUMELLA, J. &VUENTO, A.); 8. Geowissenschaftliche Optimierung der untertägigen Gewinnung von Marmor (KOCH-MOECK, M. & GERMANN, K.); 9. Die Steinrohstoffe für den Bau des Klosters Teplá in Westböhmen – Eine 800jährige Entwicklungsgeschichte (LEHRBERGER, G., GILLHUBER, S.&MINET, C.); 10. Stone monuments of the Nemrud Dag sanctuary/Turkey – petrographical investigation and diagnosis of weathering damage (HEINRICHS, K. & FITZNER, B.); 11. Dimension and ornamental stones in the Sabaean city of Sirwâh (Marib province, Yemen) (KIRNBAUER, T.); 12. Jurakalke im Almaqah-Tempel von Sirwah, Nordjemen – Verwendung, Verwitterung und Herkunft (WEISS, C., KOCH, R. & GERLACH, I.); Natursteinverwitterung und – konservierung der altägyptischen Grabanlage des Neferhotep (TT49) in Theben (Ägypten) (GRAUE, B., KORDILLA, J. & SIEGESMUND, S.); 13. Petrographischgeochemische Untersuchungen von Naturwerksteinen der Tempelanlagen des Angkor Parks/Kambodscha (REUCHER, R., LEISEN, H., PLEHWE-LEISEN, E. VON & KLEINSCHRODT, R.); 14. Fassadenplatten aus Marmor: Verwitterungsdynamik und Verbiegungspotentiale (SIEGESMUND, S., KOCH, A. & RUEDRICH, J.); 15. PrimärfazielleSteuerung von Frost/Tau-Schadensbildern (JOST-KOVACS, G. & KOCH, R.), und 16. Drilling resistance: overview and outlook (PAMPLONA, M., KOCHER, M., SNETHLAGE, R. & AIRES BARROS, L.).

Die 16 Texte (Vorwort ausgenommen) sind verständlich geschrieben und werden von vielen Farbfotos und farbigen Grafiken begleitet. Die Fotos und Grafiken sind aussagekräftig und von passabler Qualität.

Da viele Händler ihre Gesteine mit Fantasienamen versehen, um deren Herkunft zu verschleiern, benötigen selbst die Fachleute charakteristische Merkmale zur Herkunftsbestimmung der Natursteine. Diese Kenntnis ist besonders wichtig für Restaurierungs- und Sanierungsmaßnahmen an alten Bauwerken oder Monumenten. So lassen sich viele Natursteintypen sedimentären Ursprungs durch ihren Fossilinhalt charakterisieren, wie z. B. die farbigen Sandsteine Thailands (HOFFMANN & SIEGESMUND), jurassische Kalksteine aus Argentinien (MOSCH et al.), der Solnhofener Plattenkalk, der „Cephalopodenkalk“ und andere Kalksteine neben vielen anderen Bausteinen im Kloster Teplá (LEHRBERGER et al.), Bioklasten in den Kalkstein- Monumenten des Nemrud Dag (HEINRICHS & FITZNER), Bioklasten in den jurassischen Ornament-Kalksteinen in der sabäischen Stadtanlage von Sirwâh/Jemen (KIRNBAUER) usw. Zur Bestimmung des makro- und mikroskopischen Fossilinhalts der sedimentären Bausteine, deren stratigraphische Einstufung und Herkunftsbestimmung ist die Mithilfe von Paläontologen gefragt (WEISS et al.).

Die Arbeiten informieren über die mineralogischen und baustofftechnologischen Eigenschaften ausgewählter Werksteine aus aller Welt, über ihren historischen und/ Lehrbücher, zusammenf. Darstellungen, Bibliographien 599 oder heutigen Abbau, über den national und international stetig steigenden Rohstoffbedarf – abhängig von der Verwendung als Baustoff, Industrie- oder Dekorationsprodukt. Da viele Kulturgüter und historische Bauwerke weltweit aufgrund der fortschreitenden Gesteinsverwitterung und -zerstörung saniert, restauriert oder einzelne Teile ersetzt werden müssen, verlangt man vom Geologen, Mineralogen,Archäologen, Paläontologen, Bauingenieur und Denkmalpfleger zunehmend Kenntnisse über den historischen Gesteinsabbau und die historische Gesteinsverarbeitung. An den vorgestellten Beispielen sehen wir, wie wichtig der Wissenstransfer über den optimierten Abbau, die Zusammensetzung, die Eigenschaften, die Verwendung und die Sanierung von Natursteinen durch Geowissenschaftler aus Deutschland in aller Welt ist.

C. SCHMITT-RIEGRAF

Zentralblatt Geo. Pal. Teil II 2009 Heft 3/4

Bespr.: Bandenburgische Geowissenschaftliche Beiträge 1/2 2008

Der Kreis derjenigen, die sich mit dem Thema Naturstein be- schäftigen, geht weit über die jeweiligen Produzenten und eine Anzahl von Geologen hinaus. Naturstein ist auch ein bedeutender Arbeitsgegenstand für Baufachleute, Architekten, Restauratoren und Denkmalpfleger. Darüber hinaus werden Natursteinaspekte zunehmend auch in regionale Tourismuskonzepte und Stadtführungen eingebaut und somit einem noch größeren Kreis von Interessenten nahegebracht.

Über dieses breitgefächerte Interesse verschiedener Professionen hinweg fasziniert der Themenkomplex Naturstein schon einfach aufgrund der Tatsache, dass es sich hierbei um eines der ältesten vom Menschen genutzten Baumaterialien handelt, das über alle zivilisatorischen Entwicklungsstufen hinweg stets zum Einsatz kam, sich in Beziehung auf seine gesellschaftliche Aussagekraft und Wahrnehmung z. B. als Statussymbol, aber sehr wohl in diskontinuierlichen Zeitabständen wandelte.

Und schließlich verbirgt sich hinter dem Wort Naturstein eine außerordentliche Vielfältigkeit von Resultaten regionaler geo- logischer Entwicklungsprozesse überall auf der Erde. In deren Ergebnis kann jedes dieser Naturprodukte für sich genommen aufgrund immer wieder variierender Petrographie, Farbe, Verarbeitungseigenschaften, Verwitterungsbeständigkeiten usw. als Unikat angesehen werden.

Insofern war es für die Herausgeber eine anspruchsvolle Aufgabe, bei der Auswahl der Beiträge thematisch derart weit auszuholen, dass alle diese Interessen bedient werden können, einen weiten territorialen Bogen zu schlagen, auf der Zeitachse der Natursteinbaugeschichte zu wandeln, dabei der geologischen Vielfalt des Diskussionsgegenstandes und den petrographischen, geochemischen und technologischen Untersuchungsverfahren stets Raum zu gewähren und sich trotzdem nicht in Unübersichtlichkeit zu verlieren.

Der Teil 1 (ZDGG, Band 158, Heft 3) beinhaltet daher zunächst vorrangig Arbeiten zu Untersuchungen von Natursteinen in ver- schiedenen Ländern. Dabei finden sich Überblicksdarstellungen über das Natursteinpotenzial einzelner Länder (z. B. Ungarn, Thailand, Benin, Argentinien) genauso wie Untersuchungen historischer Bausubstanz mit Kartierungen von Verwitterungsschäden und nachfolgender Konservierung (z. B. Nemrud Dag/Türkei, Stadtanlage Sirwäh/Jemen, Theben/Ägypten).

Themen und Zielstellungen der ausgewählten Arbeiten zeigen dabei, dass das in Deutschland mit seiner langen Tradition auf diesem Gebiet erarbeitete Fachwissen zu Abbau, Behandlung nd Konservierung von Naturstein auch international sehr gefragt ist.

Ferner finden sich in diesem ersten Band Beiträge zu neuen me- thodischen Entwicklungen auf den Gebieten der Abbautechnologie wie beispielsweise der Nutzung von Bodenradar zur Lokalisierung defektfreier quaderförmiger Blöcke im Steinbruch oder der technischen Natursteinanalyse (z. B. Bohrhärtemessungen).

In den in Teil 2 (ZDGG, Band 158, Heft 4) publizierten Beiträgen bekommen neben primär geologisch ausgerichteten Themen vor allem Wünsche und Anforderungen von Interessengruppen wie Architekten, Vertretern von Materialprüfanstalten und Natursteinverbänden Raum. Es geht sowohl um abbautechnologische, gesteinstechnische und anwenderbezogene Aspekte als auch um wirtschaftliche Fragestellungen des globalen Rohstoffmarktes. Dabei klingen durchaus auch kritische Töne an, so die Notwendigkeit eines deutlichen Bekenntnisses zum Erhalt der einheimi- schen Natursteinindustrie, die an vielen Stellen in Konflikten mit Raumplanungsbehörden steht, sowie die Forderung nach systematischer Erhebung und Bereitstellung von Daten zur Charakte- risierung einheimischer und importierter Natursteine. Nicht zuletzt spricht aus vielen Beiträgen auch das eindringliche Plädoyer für eine Bewahrung und Weitergabe von Wissen über den Roh- und Werkstoff Naturstein, nicht nur in andere Länder, sondern für die Vorhaltung dieser Kompetenz auch in Deutschland.

Ein Schwerpunkt geowissenschaftlicher Darstellungen in diesem zweiten Band kommt verschiedenen materialtechnischen Untersuchungen vorwiegend an Sandsteinen verschiedener deutscher Herkunftsorte zu, verbunden mit der Entwicklung von Konservierungstechniken und deren Applikation an diversen Bauwerken.

Insgesamt ist den Herausgebern Siegfried Siegesmund und Angela Ehling eine äußerst geschickte Hand bei der Auswahl der Beiträge zu bescheinigen, die in ihrer Gesamtheit das eingangs genannte inhaltlich weite Spektrum namens „Naturstein" sehr weitgehend abdecken. Der Mehrzahl der mit Untersuchungen von lokalen Natursteinvorkommen oder zu konservierender Bausubstanz befassten Beiträge wohnt über die in ihnen diskutierten Themen hinaus auch eine methodische Relevanz inne, was den Wert der Gesamtabhandlung nochmals steigert.

An dieser Stelle soll auch erwähnt werden, dass die beiden hier besprochenen Bände eine gelungene lockere Einheit mit zwei bereits zu einem früheren Zeitpunkt erschienenen Ausgaben der Zeitschrift der DGG mit Zusammenstellungen von Originalbeiträgen bilden: Band 150 (1999) Heft 2 mit dem Schwerpunktthema „Marmor-Konservierung" und Band 156 (2005) Heft 1 mit dem Titel „Geowissenschaften und Denkmalpflege".

Die hier besprochene themenorientierte Publikation in zwei Bänden der Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften gewährleistet sowohl die hohe Aktualität der Beiträge als auch deren räumliche Konzentration im geowissenschaftliche Schrifttum, was zusammen mit der gewohnt sehr guten Ausstattung der Zeitschrift die beste Empfehlung für alle Natursteininteressenten darstellen sollte.

Thomas Hödin

Brandenburgische Geowissenschaftliche Beiträge 1/2 2008, Seite 56

O

Editorial

Rohstoff Naturwerkstein: Teil 1

Siegesmund, Siegfried; Ehling, Angela

p. 349-350, published: Sep 1, 2007

DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0349

Original paper

Characteristics, quarrying and use of Silesian building sandstones today and in history

Ehling, Angela

p. 351-360, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803002 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0351

Original paper

Hungarian dimensional stones: an overview

Török, Ákos

p. 361-374, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803003 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0361

Original paper

Investigation of dimension stones in Thailand: an approach to a methodology for the assessment of stone deposits

Hoffmann, Andreas; Siegesmund, Siegfried

p. 375-416, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803004 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0375

Original paper

Dimensional stones in Uruguay: situation and perspectives

Oyhantçabal, Pedro; Siegesmund, Siegfried; Stein, Karl-Jochen; Spoturno, Jorge

p. 417-428, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803005 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0417

Original paper

Deposits of dimension stone in Benin and their classification after UNFCR

Stein, Karl-Jochen

p. 429-446, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803006 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0429

Original paper

Dimensional stones in Argentina

Mosch, Stephan; López de Luchi, Mónica G.; Siegesmund, Siegfried

p. 447-469, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803007 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0447

Original paper

Localisation of undisturbed blocks in larger dimension stone rock masses

Prissang, René Hellä; Lehtimäki, Tomas; Saksa, Pauli; Nummela, Jorma; Vuento, Aimo

p. 471-482, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803008 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0471

Original paper

Modell-based prediction of unfractured rock masses

Nikolayev, Dmitry; Siegesmund, Siegfried; Mosch, Stephan; Hoffmann, Andreas

p. 483-490, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803009 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0483

Original paper

Geoscientific optimization of underground marble mining

Koch-Moeck, Matthias; Germann, Klaus

p. 491-500, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803010 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0491

Original paper

The stone resources for the construction of the Tepla monastery in Western Bohemia a 800 year history of development

Lehrberger, Gerhard; Gillhuber, Stephanie; Minet, Christian

p. 501-518, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803011 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0501

Original paper

Stone monuments of the Nemrud Dag sanctuary/Turkey petrographical investigation and diagnosis of weathering damage

Heinrichs, Kurt; Fitzner, Bernd

p. 519-548, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803012 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0519

Original paper

Dimension and ornamental stones in the Sabaean city of Sirwah (Marib province, Yemen)

Kirnbauer, Thomas

p. 549-570, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803013 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0549

Original paper

Jurassic limestones used in the Almaqah Temple of Sirwah, Northern Jemen use, weathering, and source

Weiss, Christian; Koch, Roman; Gerlach, Iris

p. 571-592, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803014 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0571

Original paper

Stone deterioration and conservation of the ancient Egyptian tomb of Neferhotep (TT 49) in Thebes (Egypt)

Graue, Birte; Kordilla, Jannes; Siegesmund, Siegfried

p. 593-615, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803015 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0593

Original paper

Petrographical and geochemical investigations on the building stones of the Khmer temples in the Angkor Park/Cambodia

Reucher, Robin; Leisen, Hans; von Plehwe-Leisen, Esther; Kleinschrodt, Rainer

p. 617-629, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803016 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0617

Original paper

Marble as building veneer: Weathering dynamics and bowing potentials

Siegesmund, Siegfried; Koch, Andreas; Ruedrich, Joerg

p. 631-647, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803017 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0631

Original paper

Soskut Limestone (Tertiary, Hungary, Budapest) primary facies triggering damage from freezing/thawing

Jost-Kovacs, Gergely; Koch, Roman

p. 649-663, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803018 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0649

Original paper

Drilling resistance: overview and outlook

Pamplona, Marisa; Kocher, Mathias; Snethlage, Rolf; Barros, Luí s Aires

p. 665-679, published: Sep 1, 2007

ArtNo. ESP171015803019 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0665

Heft 2

Zircon / Glauconite, Paleozoic of Jordan, Alpine Molasse, Cenozoic North Sea, Rezente Bodenbewegungen

2007. 152 Seiten, 90 Abbildungen, 17 Tabellen, 9 Tafeln, 21x28cm, 550 g
Language: Deutsch

ArtNo. ES171015802, brosch., price: 58.00 €

in stock and ready to ship

Order form

Original paper

Laudation and Thank you

Hoppe, Andreas; Stoppel, Dieter; Wellmer, Friedrich-Wilhelm; Wohnlich, Stefan

p. 195-199, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802001 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0195

Original paper

Abundant in-situ zircon megacrysts in Cenozoic basaltic rocks in Saxony, Germany

Tietz, Olaf; Büchner, Jörg

p. 201-206, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802002 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0201

Original paper

Petrography of the caolin-coal tonstein l13 from near Lutugino (Ukraine, Middle Moscovian) and its sanidine in view of further age determinations for the Donets Basin

Burger, Kurt; Rabitz, Albrecht

p. 213-224, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802004 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0213

Original paper

Sequence analysis of the Early Paleozoic sedimentary systems of Jordan

Schneider, Werner; Amireh, Belal S.; Abed, Abdulkader M.

p. 225-247, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802005 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0225

Original paper

Fluvial systems of the Upper Freshwater Molasse (North Alpine Foreland Basin, SW-Germany)

Maurer, Holger; Buchner, Elmar

p. 249-270, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802006 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0249

Original paper

Identification of fluvial architectural elements of meandering systems by paleosols (Upper Freshwater Molasse, North Alpine Foreland Basin, SW-Germany)

Maurer, Holger; Buchner, Elmar

p. 271-285, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802007 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0271

Original paper

Cenozoic biostratigraphy from the German North Sea sector (G-11-1 borehole, dinoflagellate cysts, calcareous nannoplankton)

Köthe, Angelika

p. 287-327, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802008 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0287

Original paper

Recent movement potentials in Schleswig-Holstein (Germany) cause and influence on the development of modern topography

Lehné, Rouwen; Sirocko, Frank

p. 329-347, published: Jun 1, 2007

ArtNo. ESP171015802009 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0329

Heft 1

Brazil, Geo-Information, Alps, Rhine Graben, New Zealand

Dedicated to Prof. Reinhard Pflug (Freiburg i.Br.) on the occasion of his 75th birthday (1. April 2007)

Ed.: Andreas Hoppe; Ursula Leppig; Manfred Sperber

[Festschrift for Reinhard Pflug on the occasion of his 75th anniversary on 1-April-2007]

2007. 193 pages, 109 figures, 7 tables, 21x28cm, 670 g
Language: English

ArtNo. ES171015801, paperback, price: 58.00 €

in stock and ready to ship

Order form

Original paper

Foreword

Hoppe, Andreas; Leppig, Ursula; von Salem, Sperber

p. 1-2, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801001 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0001

Original paper

The GIS underpinned Geological Map of Brazil, 1:1 million scale

Schobbenhaus, Carlos

p. 3-7, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801002 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0003

Original paper

Stratigraphy and facies of the southern Serra do Espinhaco, Minas Gerais, Brazil

Almeida-Abreu, Pedro Angelo; Renger, Friedrich Ewald

p. 9-29, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801003 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0009

Original paper

Proterozoic first-order sedimentary successions of the Sao Francisco Basin in eastern Brazil

Martins-Neto, Marcelo A.

p. 31-43, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801004 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0031

Original paper

The Neoproterozoic Urucum/Mutun Fe and Mn deposits in W-Brazil/SE-Bolivia: assessment of ore deposit models

Walde, Detlef H.G.; Hagemann, Steffen G.

p. 45-55, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801005 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0045

Original paper

Remote sensing and GIS techniques for geological and geotechnical problems of urban areas: a case study from Belo Horizonte (Minas Gerais, Brazil)

Kux, Hermann Johann Heinrich; Araújo, Eduardo Henrique Geraldi; Benoît Dupont, Henri Simon Jean

p. 57-65, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801006 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0057

Original paper

Geology of the Engadine Window, especially the upper Val Fenga (East Switzerland)

Springhorn, Rainer

p. 67-87, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801007 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0067

Original paper

A revised glacial chronology from the east coast of the Southern Island of New Zealand

Fiebig, Markus C.

p. 89-112, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801008 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0089

Original paper

The eastern master fault of the Upper Rhine Graben below the Science and Conference Centre in Darmstadt (Germany)

Hoppe, Andreas; Lang, Stefen

p. 113-117, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801009 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0113

Original paper

The GeneSys project a contribution of GEOZENTRUM Hannover to the development of Enhanced Geothermal Systems (EGS)

Kehrer, Peter; Orzol, Jens; Jung, Reinhard; Jatho, Reiner; Junker, Ralf

p. 119-132, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801010 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0119

Original paper

Computer assisted monitoring and management of groundwater wells

Bitzer, Klaus; Struck, Silke; Ries, Thomas

p. 133-143, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801011 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0133

Original paper

Characterization and clean-up proposal for a chromium(VI) contaminated site in Mexico

Schmidt, Winfried; Krammer, Kristian; Rühl, Stefan; Sengl, Franz; Zentler, Roland

p. 145-164, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801012 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0145

Original paper

Use of geophysical methods to improve soil maps for precision agriculture

Boess, Jürgen

p. 165-176, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801013 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0165

Original paper

Geoinformatics as a tool for archaeological prospection: geomagnetic mapping in the prehistoric settlement "Udabno 1" (Kachetia, Georgia)

Giese, Stefan; Grubert, Armin; Hübner, Christian

p. 177-182, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801014 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0177

Original paper

Open Source technology in WebGIS application development: implementation of a borehole information system

Lindenbeck, Christof; Ulmer, Heike; Schulz, Michael

p. 183-193, published: Jan 1, 2007

ArtNo. ESP171015801015 Price: 29.00 € DOI: 10.1127/1860-1804/2007/0158-0183

P
= can be downloaded

O
= Open Access (paper can be downloaded for free)